Regionaler Schlüsseldienst – von Kölnern für Kölner

So erreichen Sie uns:
0221-64009985

Türöffnung zum günstigen Festpreis von 89 Euro

(4,9 / 5)


Wir führen Türöffnungen zum garantierten Festpreis durch – in 98 Prozent der Fälle ohne Beschädigung. Innerhalb von nur 20 Minuten sind wir in Ihrem Kölner Stadtteil vor Ort. Als Schlüsselnotdienst sind wir 24 Stunden rund um die Uhr für Sie verfügbar und berechnen KEINE An- und Abfahrtskosten.

Fühlen Sie sich angesprochen?…

– Ihre Türe ist zu + der Schlüssel steckt von innen?
– Ihr Schloss ist defekt?
– Ihr Schlüssel ist abgebrochen?
– Ihr Schlüssel ist verloren gegangen?
– Ihr Schlüssel wurde geklaut?
– Bei Ihnen wurde versucht einzubrechen?
– Ihre Türklinke ist defekt?

… kein Problem, wir lösen diese Probleme jeden Tag in Köln. Wir sind ein seriöser Handwerksbetrieb, der zugefallene Türen in über 98 Prozent aller Fälle ohne Aufbohren und ohne Beschädigung des Schließzylinders öffnet. Wir führen unsere Arbeit kundenorientiert und fair durch. Positive Kundenempfehlungen sind unser Firmenerfolg.

Wir helfen Ihnen zu günstigen Preisen:
0221-64009985


Ihre Zufriedenheit ist unser höchstes Ziel!

Wir gehören zu den guten und seriösen Schlüsseldiensten. Deshalb vereinbaren wir schon am Telefon mit Ihnen einen Festpreis für die anstehende Arbeit. In unserer Branche gibt es leider auch viele Abzocker. Nachfolgend finden Sie Informationen wie man sich davor schützen kann:

„Schwarze Schafe“ gibt es überall, leider ist auch der Schlüsseldienst nicht immer seriös. Abzocker sind in dieser Branche wie zu Hause, denn der Verbraucher kann die Leistungen oft nicht nachvollziehen. Aber es gibt auch seriöse Schlüsseldienste, worauf Sie achten sollen, erfahren Sie hier. Gerne sprechen wir telefonisch alle Details mit Ihnen ab. Zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, wir freuen uns auf Sie.

Die Kosten müssen schon am Telefon klar sein!

Handeln Sie auch in einer Notlage überlegt. Vergleichen Sie die Preise, Sie sollten also ruhig mehrere Schlüsseldienste anrufen. Viele Schlüsseldienste geben am Telefon jedoch keinen Festpreis bekannt, nicht immer handelt es sich um ein unseriöses Unternehmen. Sicher hängt es vom jeweiligen Einzelfall ab, welche Arbeiten anfallen. Ein Sicherheitsschloss zu öffnen, dauert sicher länger, als wenn „nur“ ein Standardschloss zu „knacken“ ist. Aber ein seriöser Betrieb kann am Telefon zumindest die Anfahrtskosten benennen und den Stundenlohn für den Monteur.

Der „Türöffner“ ist vor Ort!

Wenn der Monteur eingetroffen ist, sollte er einen reellen Preis nennen können, denn jetzt sieht er ja, um welches Schloss es sich handelt. Sollte er einen deutlich höheren Preis nennen und diesen nicht transparent darlegen können, schicken Sie den Schlüsseldienst einfach wieder weg und bestellen Sie einen anderen Schlüsseldienst. Kosten für die Anfahrt oder sonstige Auslagen müssen Sie nicht befürchten, denn vor der ordnungsgemäßen Ausführung es Auftrags muss nichts bezahlt werden.

Wichtige Grundregeln sollten Sie beachten:

      • Der Schlüsseldienst sollte eine feste Adresse haben, eine Telefonnummer genügt nicht!
      • Der Schlüsseldienst sollte den Preis schon am Telefon nennen!
      • Wie lange dauert die Anfahrt und wie viel kostet sie?
      • Bei der Türöffnung sollte ein Zeuge vorhanden sein!

Die Monteure haben eine Spezialausbildung, also sollten sie über das nötige Fachwissen verfügen. Meist geht die Türöffnung ohne größere Probleme vonstatten und es geht auch nichts kaputt. Wenn doch einmal Beschädigungen auftreten, sollte ein telefonischer Kontakt zu dem Schlüsseldienst möglich sein.

Wenn Sie gar nicht wissen, welcher Schlüsseldienst seriös arbeitet, kann Ihnen auch die Polizei weiterhelfen, sie kennt bestimmt einen seriösen Schlüsseldienst, bei dem das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt und der immer zuverlässig ist. Die Suche über das Telefonbuch oder Internet wird hier schon schwieriger. Achten Sie darauf, dass der Schlüsseldienst einen festen Sitz hat, dass also Namen und Adresse klar ersichtlich ist. Manchmal werden Sie nämlich zu teuren Hotlines umgeleitet, die dann einen Schlüsseldienst ihrer Wahl beauftragen. Hier werden oft hohe Kosten und Anfahrtskosten fällig, die in keinster Weise gerechtfertigt sind. Manche Schlüsseldienste nutzen die Notlage schamlos aus, die Kosten für die Türöffnung und für die Anfahrt stehen in keiner Relation zu den tatsächlich ausgeführten Arbeiten.

Aber es gibt genügend seriöse Schlüsseldienste, die eine transparente Übersicht der Preise bieten und die zuverlässig und ehrlich sind. Meist haben sie eine Niederlassung in Ihrer Nähe, die auch die Anfahrtskosten gering halten. Manchmal kostet die Anfahrt auch gar nichts! Es gibt eben Situationen, in denen Sie die Hilfe eines Schlüsseldienstes in Anspruch nehmen müssen, aber diese Hilfe sollte möglichst kostengünstig und sehr seriös sein. Rufen Sie also nicht den erstbesten Schlüsseldienst an, auch in einer Notlage müssen Sie vergleichen.


In 10 Minuten ist der Schlüsseldienst Köln vor Ort in der Altstadt-Nord

Altstadt-Nord ist einer der vier zentralen Kölner Stadtteile, die den Stadtbezirk Innenstadt bilden. Die nördliche Altstadt liegt auf der linken Rheinseite und hat gut 17 000 Einwohner. Zum Stadtteil gehören der Hauptbahnhof als wichtigster Kölner Verkehrsknotenpunkt und der Dom als bekannteste Sehenswürdigkeit. Des Weiteren liegen die Haupteinkaufsstraßen Hohe Straße und Schildergasse im Kölner Stadtteil Altstadt-Nord. Weitere bekannte Kirchen neben dem Dom sind Groß St. Martin und St. Andreas sowie die barocke Marienkirche in der Kupfergasse. Wichtige Museen im Stadtteil Altstadt-Nord sind das Römisch-Germanische Museum, das Stadtmuseum, das Wallraf-Richartz-Museum und das Museum Ludwig. Das Wallraf-Richartz-Museum zeigt mittelalterliche Kunst vorwiegend von Künstlern der Kölner Schule, während sich das Museum Ludwig mit Kunstwerken des 20. und 21. Jahrhunderts befasst.

Tür öffnen Haustüren in der Kölner Altstadt-Süd – Jetzt unverbindlich anfragen

Altstadt-Süd gehört als einer von vier Stadtteilen zum Kölner Stadtbezirk Innenstadt und liegt auf der linken Rheinseite. Den zentralen Platz in der südlichen Altstadt stellt der Neumarkt dar, der zugleich als Verkehrsknotenpunkt dient. Im Stadtteil Altstadt-Süd leben gut 11 000 Einwohner. Das Museum Schnütgen zeigt christliche Kunst des Mittelalters und ist in der Kirche Sankt Cäcilien untergebracht. Diese gehört zu den zwölf bedeutenden romanischen Kölner Kirchen, von denen sich die meisten in frühestens während des 19. Jahrhunderts eingemeindeten Dörfern befinden. Die Kirche ist trotz ihrer Nutzung als Kunstmuseum nicht vollständig profaniert, da in ihr sowohl zu Weihnachten als auch am Jahrestag ihrer Patronin weiterhin jeweils eine Messfeier stattfindet.

Auch in Bayenthal ist der Kölner Schlüsseldienst tätig und zuverlässig

Bayenthal liegt linksrheinisch gegenüber von Köln-Poll und gehört zum Stadtbezirk Rodenkirchen. Dort leben gut siebentausend Einwohner. Der zum größten Teil in Köln-Bayenthal liegende Rheinaufhafen hatte bis Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts große Bedeutung für die Rheinschifffahrt. Er verlor diese an die später errichteten Kölner Häfen und dienst heute vorwiegend als Gewerbegebiet. Im Rheinauhafen befindet sich mit dem Schokoladenmuseum eines der für Familien interessantesten Museen der Domstadt. Für den öffentlichen Nahverkehr in Köln-Bayenthal ist die Stadtbahn das wichtigste Verkehrsmittel. Zudem fahren dort vier Buslinien, von denen eine den ZOB am Breslauer Platz hinter dem Hauptbahnhof mit dem Schokoladenmuseum verbindet. Die wichtigste sakrale Sehenswürdigkeit in Bayenthal ist die Pfarrkirche Sankt Matthias, die 1600 Gottesdienstbesuchern Platz bietet.

Rufen Sie jetzt den Schlüsseldienst Köln Bickendorf an – Wir sind für Sie da!

Der linksrheinische Kölner Stadtteil Bickendorf, der zum Bezirk Ehrenfeld gehört, wies bei seiner Eingemeindung 1888 eine dörfliche Struktur auf, die sich während des zwanzigsten Jahrhunderts zunächst durch den Bau einer Arbeitersiedlung und später durch die Errichtung eines Gewerbegebietes veränderte. Durch den Stadtteil fahren zwei Linien der Kölner Stadtbahn und vier Omnibuslinien, die unter anderem die Anbindung an den Regionalbahnhof Ehrenfeld herstellen. In Köln-Bickendorf leben gut siebentausend Einwohner. Sehenswürdigkeiten in Bickendorf sind die Rochuskapelle und die demselben Heiligen geweihte deutlich größere Pfarrkirche. Die Kapelle gehörte ursprünglich zu einem heute nicht mehr bestehenden Kloster.

Schlosswechsel nach Einbruchsversuch in Köln Bilderstöckchen

Der linksrheinische Kölner Stadtteil Bilderstöckchen lässt sich auf einen Bildstock zurückführen. Er gehört zum Stadtbezirk Nippes und wird von gut viertausend Menschen bewohnt. Die wichtigste Verkehrsverbindung stellt der S-Bahnhof Köln-Nippes dar, der sich unmittelbar an der Stadtteilgrenze zwischen Bilderstöckchen und Nippes liegt. Die dort haltenden zwei S-Bahnlinien werden durch fünf Omnibuslinien und eine Stadtbahnlinie ergänzt. Eine bekannte Freizeiteinrichtung in der Blücherpark, der allerdings erst seit 1975 eindeutig dem Stadtteil zugeordnet wurde und von vielen Kölnern weiterhin als Teil von Neuehrenfeld angesehen wird. Die Nathanaelkirche ist eine 1965 eingeweihte moderne Kirche, zu der seit 1974 ein freistehender Glockenturm gehört.

Seriöse Schlüsseldienst-Beratung und schnelle Hilfe in Köln Blumenberg

Blumenberg ist der einzige Kölner Stadtteil, der vollständig als Tempo-30-Zone eingerichtet wurde. Die Verkehrsanbindung erfolgt durch die S-Bahnstation Köln-Blumenberg. Eine Buslinie nach Chorweiler verkehrt nur montags bis freitags. Blumenberg liegt linksrheinisch im Bezirk Chorweiler und wird von gut 5600 Menschen bewohnt. Das Gebiet des heutigen Stadtteils wurde 1922 mit Worringen eingemeindet und erhielt seinen Namen im Oktober 1963. Für die Bebauung von Köln-Blumenberg sind Ein- und Zweifamilienhäuser typisch, während Chorweiler überwiegend aus Hochhäusern besteht. Zudem existiert in Köln-Blumenberg eine der ältesten Öko-Siedlungen in Deutschland, die sechzehn Wohnhäuser umfasst. Eine interessante Sehenswürdigkeit ist das 2003 eingeweihte katholische Gemeindezentrum Sankt Katharina von Siena.

Keine Abzocke und keine Falschberatung – der seriöse Schlüsseldienst Köln Bocklemünd/Mengenich

Der linksrheinische Doppelstadtteil Bocklemünd/Mengenich gehört zum Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld und wird von gut zehntausend Personen bewohnt. Die Zusammenlegung der beiden Stadtteile hatte der Kölner Rat im Jahr 1950 beschlossen. Beide ehemaligen Dörfer wurden 1888 eingemeindet und verloren ihre jeweilige dörfliche Struktur erst in den 1960er Jahren durch umfangreiche Städtebaumaßnahmen. In Bocklemünd ist der Beitragsservice – die frühere Gebühreneinzugszentrale – der deutschen öffentlich-rechtlichen Fernsehanstalten ansässig. Der WDR unterhält in Köln-Bocklemünd Fernsehstudios, in denen verschiedene Serien wie die Lindenstraße gedreht werden. Von den insgesamt vier im Doppelstadtteil verkehrenden Buslinien verbindet eine Bocklemünd mit Mengenich. Den Regionalbahnhof Bocklemünd legte die Bahn nach dem Bau der Stadtbahn Anfang der 1970er Jahre nahezu und 1974 komplett still. Der Verkehrsverbund plant jedoch, ihn zwischen 2020 und 2030 wieder als S-Bahnhof in Betrieb zu nehmen.

Rund um die Uhr verfügbar – der Schlüsseldienst Köln Braunsfeld

Braunsfeld liegt linksrheinisch im Kölner Stadtbezirk Lindenthal. Die Verkehrsanbindung von Köln-Braunsfeld stellen die Verkehrsbetriebe mit einer Buslinie sowie drei Stadtbahnlinien sicher. Zudem ist der S-Bahnhof Köln-Müngersdorf Technologiepark nicht weit vom Stadtteil entfernt. In Köln-Braunsfeld leben gut elftausend Einwohner. Deutschlandweit bekannt ist der Stadtteil, da sich in ihm die Zentrale der Aleviten befindet. Die evangelische Clarenbach-Kirche wurde ebenso wie die katholische Josefskirche in den 1950er Jahren eingeweiht. Das Dreifaltigkeitskrankenhaus verfügt über 113 Betten und behandelt als Schwerpunkt Sportverletzungen. Das Gebiet des Melatenfriedhofs gehörte früher zu Braunsfeld, ist heute aber offiziell dem Stadtteil Lindenthal zugeordnet.

Haben Sie sich ausgesperrt? Rufen Sie jetzt den Schlüsseldienst Köln Brück

Brück liegt rechtsrheinisch im Kölner Stadtbezirk Kalk und wird von gut zehntausend Personen bewohnt. Die Verkehrsanbindung erfolgt durch die Stadtbahnlinie nach Bergisch Gladbach-Bensberg und durch eine Omnibuslinie, die unter anderem die S-Bahnanbindung in Porz herstellt. Brück wurde 1914 eingemeindet. Zu den Sehenswürdigkeiten im Stadtteil gehören verschiedene Wohnhäuser in der Straße Am Klausenberg sowie die evangelische Johanneskirche und die katholische Hubertuskirche. Beide Kirchen wurden in den 1930er Jahren gebaut. Die Hubertuskirche erhielt 1970 einen neuen Altar in moderner Gestaltung. Das Brücker Zentrum mit Geschäften und Gaststätten befindet sich an der Olpener Straße.

Türöffnung, Einbruchschutz und Beratung vom Schlüsseldienst Köln Buchforst

Im rechtsrheinischen Stadtteil Köln-Buchforst, der zum Stadtbezirk Mülheim gehört, leben gut siebentausend Einwohner. Das bis in die Mitte der 1920er Jahre unbewohnte Gebiet wurde nach der Errichtung von Wohngebäuden im Jahr 1932 zu einem eigenständigen Stadtteil erhoben. Seit 1990 bedienen die Züge von zwei S-Bahnlinien den Buchforster Haltepunkt. Zudem fahren eine Stadtbahnlinie und eine Omnibuslinie durch den Stadtteil. Eine Sehenswürdigkeit in Buchforst stellt die Wohnsiedlung »Weiße Stadt« dar, die im Bauhausstil errichtet wurde. Ebenfalls sehenswert ist die Wohnanlage »Blauer Hof«, die aus den späten 1920er Jahren stammt und komplett unter Denkmalschutz steht. Die Auferstehungskirche gilt als typisches Beispiel für den Kirchenbau der 1960er Jahre. Sie wird seit 2005 nicht mehr für Gottesdienste, sondern als Begegnungszentrum genutzt.

Buchheim – Der seriöse Schlüsseldienst aus Köln

Buchheim wurde 1914 nach Köln eingemeindet. Der zum Stadtbezirk Mülheim gehörende Stadtteil befindet sich auf der rechten Rheinseite und wird von gut 14 000 Menschen bewohnt. Durch Buchheim verkehren drei Stadtbahnlinien, von denen eine bis Bonn fährt. Die weitere Anbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln stellen vier Stadtbuslinien her. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Köln-Buchheim gehört die an der Strunde gelegene Herler Mühle. Die Wassermühle, deren Mühlrad weiterhin in Betrieb ist, beherbergt heute neben Wohnungen auch Geschäftsräume und ist somit teilweise zugänglich. Der Kirchturm der Pfarrkirche Sankt Mauritius ist dank seiner Größe auf dem gesamten Kölner Stadtgebiet als »Herrjottszejefinger« bekannt, was Kölsch für Gottes Zeigefinger ist.

Seriöser Schlüsseldienst in Köln

Türöffnung zum günstigen Preis in Köln Chorweiler

Chorweiler wurde 1922 nach Köln eingemeindet, aber erst in den 1970er Jahren besiedelt. Der Stadtteil liegt auf der linken Rheinseite und ist das Zentrum des gleichnamigen Stadtbezirks. Für die Verkehrsanbindung am wichtigsten sind die beiden S-Bahnhöfe Chorweiler und Chorweiler-Nord sowie die Stadtbahnhaltestelle am erstgenannten Bahnhof. Des Weiteren verkehren fünf Buslinien im Stadtteil. Die Einwohnerzahl Chorweilers beläuft sich auf gut 13 000 Personen, denen mit dem City-Center ein mittelgroßes Einkaufszentrum zur Verfügung steht. Die orthodoxe Synagogengemeinde unterhält in Köln-Chorweiler ein Gemeindezentrum, das hauptsächlich von russischsprachigen Juden besucht wird. Die Wohnbebauung Chorweilers besteht überwiegend aus Hochhäusern. Viele Familien nutzen einen Kleingarten in der zwischen dem Norden des Stadtteils und Fühlingen angelegten Anlage.

Der Kölner Schlüsselnotdienst in Dellbrück

Dellbrück wurde 1914 nach Köln eingemeindet und liegt auf der rechten Rheinseite im Stadtbezirk Mülheim. Im Stadtteil leben gut 21 000 Menschen. Die Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln erfolgt über den S-Bahnhof Dellbrück sowie über drei Stadtbahnlinien, von denen eine Köln mit Bonn verbindet. Des Weiteren verkehren in Köln-Dellbrück zwei regionale Buslinien und eine Stadtbuslinie. Zum Stadtteil Köln-Dellbrück gehören auch die Wohnplätze Hagedorn, Thurn, Thielenbruch und Strunden. In Dellbrück-Thielenbruch unterhalten die Kölner Verkehrsbetriebe das bekannte Straßenbahnmuseum. Eine weitere Sehenswürdigkeit stellt die Strundener Mühle dar, deren Innenbesichtigung aufgrund der privaten Nutzung jedoch nicht möglich ist.

Tür öffnen rund um die Uhr vom Schlüsseldienst Köln Deutz

Deutz wurde bereits 1888 nach Köln eingemeindet und ist sowohl der einzige rechtsrheinische als auch der größte Stadtteil im Stadtbezirk Innenstadt. Zwischen dem Kölner Hauptbahnhof und dem Bahnhof Köln-Deutz fahren die Züge über die auch mit einem Bürgersteig ausgestattete Hohenzollernbrücke. In Deutz wohnen gut 15 000 Menschen. Der Bahnhof Köln-Deutz (tief) ist baulich mit dem oberirdischen Bahnhof verbunden und dient dem Halt einiger Schnellverkehrszüge, die nicht über den Hauptbahnhof fahren und somit den Fahrtrichtungswechsel vermeiden. Des Weiteren verkehren in Deutz Regionalzüge, vier S-Bahnlinien, fünf Stadtbahnlinien und fünf städtische Buslinien. Weltweit bekannt ist Deutz als Standort der Kölner Messe. Die bekanntesten sakralen Deutzer Bauwerke sind das frühere Kloster Alt Sankt Heribert und die heutige katholische Pfarrkirche Neu Sankt Heribert.

Von der Garagenöffnung bis zur Briefkastenöffnung – Köln Dünnwald

Dünnwald wurde 1914 nach Köln eingemeindet und liegt auf der rechten Rheinseite im Stadtbezirk Mülheim. Als öffentliche Verkehrsmittel verkehren in Köln-Dünnwald fünf städtische Buslinien und eine Stadtbahnlinie. Im Stadtteil leben etwa 11 500 Menschen. Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Köln-Dünnwald sind das Gut Klosterhof und die an dieses angrenzende Nikolauskirche aus dem zwölften Jahrhundert. Die Dünnwalder Kirche ist eine von zwölf herausragenden romanischen Dorfkirchen auf dem heutigen Kölner Stadtgebiet. Der Naherholung dient der Dünnwalder Wald, in dem mehrere frühzeitliche Hügelgräber liegen. Des Weiteren wurde dort ein Wildpark eingerichtet. Die Karnevalsgesellschaft des Stadtteils betreibt ein kleines Karnevalsmuseum.

Verschlossene Tür öffnen lassen vom zuverlässigen Köln-Ehrenfeld Schlüsseldienst

Ehrenfeld wurde 1888 nach Köln eingemeindet und liegt auf der linken Rheinseite. Der Stadtteil bildet das Zentrum des gleichnamigen Stadtbezirks. Mit einer Einwohnerzahl von mehr als 35 000 Personen gehört Ehrenfeld zu den größten Kölner Stadtteilen. Am Bahnhof Köln-Ehrenfeld halten neben der S-Bahn auch Regionalzüge. Des Weiteren wird der Stadtteil von vier Linien der Stadtbahn und derselben Anzahl an Stadtbuslinien bedient. Typisch für Ehrenfeld ist die kulturelle Vielfalt, die sich auch in den Geschäften und Restaurants widerspiegelt. Wahrzeichen des Stadtteils ist der Heliosturm. Dieser Leuchtturm dient nicht den Rheinschiffen zur Orientierung, sondern ist ein Industriedenkmal ohne weitere Funktion. Die früheren Helioswerke haben ihn als Symbol für ihre Produktpalette, zu denen Leuchtmittel gehörten, errichtet.

Sind sind in 20 Minuten vor Ort – Der Schlüsseldienst Köln Eil

Eil wurde 1975 nach Köln eingemeindet und liegt im Stadtbezirk Porz auf der rechten Rheinseite. Vor der Eingemeindung war Eil ein Ortsteil der bis Ende 1974 selbstständigen Stadt Porz. Im Stadtteil leben etwa 9000 Menschen. Flächenmäßig ist Eil jedoch der größte Stadtteil Kölns. Einen großen Teil der Stadtteilfläche nimmt die Wahner Heide ein, die teilweise zu Eil gehört. Ein weiteres Naherholungsgebiet in Köln-Eil stellt das Gut Leidenhausen dar, auf dessen Gelände unter anderem ein Obstmuseum eingerichtet ist. Des Weiteren sind in Eil ein großflächiges Industriegebiet, ein größeres Einkaufszentrum und eines der wenigen in Deutschland noch betriebenen Autokinos vorhanden.

Seriöse Beratung in Elsdorf – Der Schlüssnotdienst mit guten Preisen

Elsdorf wurde 1975 nach Köln eingemeindet und liegt im Stadtbezirk Porz auf der rechten Rheinseite. Bis Ende 1974 gehörte der heutige Kölner Stadtteil der damals selbstständigen Stadt Porz an. In Elsdorf leben lediglich 1600 Einwohner. Der Stadtteil wird weiterhin von großen landwirtschaftlichen Flächen geprägt, zumal er überdurchschnittlich fruchtbare Flächen besitzt. Der alte Ortskern mit landwirtschaftlichen Höfen und Einfamilienhäusern lässt sich deutlich vom Neubaugebiet unterscheiden, dessen Häuser überwiegend zweieinhalb Geschosse umfassen. Die kleine Marienkapelle steht als typisches Heiligenhäuschen inmitten von drei Lindenbäumen auf einem Feld. Durch Köln-Elsdorf verkehren eine Stadtbahnlinie und eine Buslinie.

In ganz Köln verfügbar – so auch in Ensen

Ensen wurde 1975 zusammen mit Porz nach Köln eingemeindet. Der Stadtteil gehört dem Stadtbezirk Porz an und liegt auf der rechten Rheinseite. Dank der natürlichen Höhenlage des Stadtteils sind die direkt am Rhein in Ensen gelegenen Häuser weitgehend vor Hochwasser geschützt. Im Stadtteil leben gut 7000 Menschen. Das Zentrum des Stadtteils bildet die katholische Pfarrkirche Sankt Laurentius, die von 1894 bis 1896 errichtet wurde. Die moderne farbliche Gestaltung und die Glasfenster befinden sich seit einer Renovierung in den Jahren 1999 bis 2000 in der Kirche. Durch Ensen verkehrt eine Stadtbahnlinie, die über die Stadtgrenze hinaus in die Nachbarstadt Frechen fährt.

Linksrheinisch oder Rechtsrheinisch – Wir sind schnell in Köln Esch/Auweiler

Der heutige Stadtteil Esch/Auweiler wurde 1975 gebildet, als das Köln-Gesetz die beiden Dörfer Esch und Auweiler aus der damaligen Gemeinde Sinnersdorf, die ansonsten nach Pulheim eingemeindet wurde, der Stadt Köln zugeschlug. Der Doppelstadtteil gehört dem Stadtbezirk Chorweiler an und liegt auf der linken Rheinseite. Beide durch Esch/Auweiler verkehrende Buslinien stellen die Anbindung an Chorweiler und damit an die S-Bahn her, eine von ihnen fährt weiter nach Pulheim-Sinnersdorf. In Esch/Auweiler leben gut 6500 Einwohner. Der Naherholung dient der stellenweise für den Badebetrieb freigegebene Escher See, um den ein Wanderweg führt.

Festpreis Schlüsselnotdienst in Köln

Ob eine zugefallene Tür oder eine abgeschlossene Tür – wir helfen in Köln Finkenberg

Finkenberg existiert als Kölner Stadtteil erst seit dem Jahr 2007, zuvor war die gleichnamige Wohnsiedlung ein Teil von Porz. Die Errichtung der Siedlung erfolgte während der 1960er Jahre. Geplant war eine Mustersiedlung mit vorwiegend Hochhäusern, in der auch Freizeiteinrichtungen und Läden angesiedelt werden sollten. Tatsächlich zogen die bessergestellten Mieter nach kurzer Zeit wieder aus, sodass sich Finkenberg zum sozialen Brennpunkt entwickelte. Finkenberg liegt rechtsrheinisch und gehört zum Stadtbezirk Porz. Der Bahnhof der S-Bahn ist nicht nach dem Stadtteil, sondern nach einer Straße benannt und heißt somit Köln-Steinstraße. Zusätzlich zur S-Bahn erschließen vier Stadtbuslinien den Stadtteil.

Der billige Schlüsselnotdienst in Köln Flittard

Flittard liegt rechtsrheinisch im Stadtbezirk Mülheim und wurde 1914 nach Köln eingemeindet. Im Stadtteil leben knapp 8000 Einwohner. Als öffentliche Verkehrsmittel verkehren in Flittard zwei Stadtbuslinien und gleich fünf Regionalbuslinien, aber keine Schienenverkehrsmittel. Im Ortskern Flittards stehen vornehmlich kleinere Häuser ländlicher Prägung. Die 2013 eingeweihte Immanuel-Kirche besticht mit ihrer modernen Bauform und dem flexiblen Innenraum, der sich außer für Gottesdienste auch für Konzerte und Theateraufführungen nutzen lässt. Der Glockenturm der Immanuel-Kirche steht frei neben dem Hauptgebäude. Ebenfalls sehenswert ist die katholische Kirche Sankt Hubertus. Bis zum Deichbau in den 1890er Jahren wurde Flittard regelmäßig vom Rhein überflutet.

Kundennah und rund um die Uhr verfügbar – der Aufsperrdienst in Köln Fühlingen

Fühlingen liegt linksrheinisch im Stadtbezirk Mülheim und wurde im April 1922 nach Köln eingemeindet. Im Stadtteil wohnen etwa 2000 Menschen. Durch Fühlingen verkehrt eine einzige Buslinie, welche die Verbindung zu den S-Bahnstationen in Worringen und Blumenberg herstellt. Als Sehenswürdigkeiten gelten die zahlreichen im Stadtteil vorhandenen Bauernhöfe und die kleine Marienkirche. Die Landwirtschaft spielt für die Wirtschaft Fühlingens weiterhin eine große Rolle, auch wenn einige der Höfe zu reinen Wohnhäusern umgebaut sind. Der Naherholung nicht nur der Einwohner des Stadtteils, sondern des gesamten Stadtbezirks Chorweiler dient der Fühlinger See. Der See wurde künstlich durch die Rekultivierung der früheren Kiesgruben angelegt. Er verfügt über ein Freibad sowie über Regattastrecken für Kanus und Ruderboote.

Schlüsseldienst Godorf – 24/7 für Sie da

Godorf liegt linksrheinisch im Stadtbezirk Rodenkirchen und wurde 1975 nach Köln eingemeindet. Zuvor gehörte der heutige Kölner Stadtteil mit gut 2000 Einwohnern zur Gemeinde Rodenkirchen. Durch den Stadtteil fährt eine zwischen Köln und Bonn verkehrende Stadtbahnlinie. Des Weiteren wird Godorf durch eine Stadtbuslinie mit Rodenkirchen und Meschenich verbunden. Die Wohnbebauung Godorfs besteht vorwiegend aus Fachwerkhäusern sowie ein- bis zweigeschossigen Gebäuden. Der Godorfer Hafen liegt an der Stadtgrenze zu Wesseling und besteht aus drei Becken. Er weist einen hohen Umsatz im Container-Stückgutverkehr und in der Beförderung von Flüssigkeiten auf. Weitere Arbeitsplätze in Köln-Godorf bieten verschiedene Unternehmen der Petrochemie.

Schlüsseldienst mit geringen Kosten in Köln

Auch am Wochenende und Nacht – der Schlüsseldienst Köln Gremberghoven

Gremberghoven ist ein rechtsrheinischer Stadtteil mit knapp dreitausend Einwohnern im Stadtbezirk Porz. Vor der Eingemeindung nach Köln im Jahr 1975 gehörte Gremberghoven zur Stadt Porz. Der frühere Bahnhof Porz-Gremberghoven wurde 2004 geschlossen und durch die beiden neuen Stationen Frankfurter Straße sowie Airport-Businesspark ersetzt, an denen ausschließlich S-Bahnen halten. Des Weiteren verkehren zwei Buslinien durch Gremberghoven, die beide zum Porzer Markt fahren. Der ABC-Turm ist das Wahrzeichen des Gewerbeparks in Flughafennähe und gilt auch als solches für den Stadtteil. Die Serbisch-Orthodoxe Kirche unterhält in Köln-Gremberghoven eine Kirche. Ein Großteil der Siedlungshäuser am Frankenplatz steht unter Denkmalschutz.

Köln Grengel – Ihr seriöser Schlüsseldienst ohne Abzocke

Grengel liegt rechtsrheinisch und wurde 1975 zusammen mit der Stadt Porz nach Köln eingemeindet. Der größte Teil des Flughafens Köln/Bonn befindet sich auf dem Gebiet dieses Stadtteils, der dem Stadtbezirk Porz angehört. In Köln-Grengel leben gut 5000 Einwohner. Die wichtigste Verkehrsanbindung stellt der S- und Regionalbahnhof Köln/Bonn-Flughafen dar. Zudem verkehren durch Grengel drei städtische Buslinien und mehrere den Airport bedienende Regionalbuslinien. Die Köln bedienenden Fernbusse fahren auf Geheiß der Stadt mit wenigen Ausnahmen nicht mehr den Breslauer Platz am Hauptbahnhof, sondern den neuen Fernbusbahnhof am Flughafen an. Der Naherholung dienen ein kleiner Park und der Bieselwald.

Ihr diskreter Schlüsseldienst für Köln Hahnwald

Hahnwald liegt linksrheinisch im Stadtbezirk Köln-Rodenkirchen und gehörte vor der Eingemeindung im Jahr 1975 der Gemeinde Rodenkirchen an. Die Bebauung Hahnwalds begann erst in den 1940er Jahren als Villenvorort. Hahnwald gehört zu den wohlhabendsten Wohngebieten Kölns. Im Ortskern sind nur eingeschossige Häuser erlaubt, zudem muss jedes Wohnhaus von einer größeren Gartenfläche umgeben sein. Geschäfte und Schulen befinden sich nicht im Stadtteil, sondern in Godorf und Rondorf. Neben dem eigentlichen Ortskern, in dem knapp zweitausend Einwohner leben, gehört das Gewerbegebiet Rodenkirchen tatsächlich zum Stadtteil Hahnwald, ist aber deutlich von dessen Wohngebiet getrennt. Durch Hahnwald fährt eine Stadtbuslinie.

24 Stunden rund um die Uhr für Sie verfügbar – Schlüsseldienst Köln Heimersdorf

Heimersdorf liegt linksrheinisch im Stadtbezirk Chorweiler. Bei der Eingemeindung der damaligen Bürgermeisterei Longerich im Jahr 1888 war das Gebiet des heutigen Stadtteils noch nicht bebaut. Heute leben in Köln-Heimersdorf knapp 6000 Menschen. Heimersdorf ist der am besten gelungene entwickelte Kölner Stadtteil, wozu nicht zuletzt die Verkaufspolitik der Grundstücke während der 1960er Jahre beigetragen hat. Diese verbilligten sich mit der zunehmenden Kinderzahl der Käuferfamilien. Heimersdorf bietet eine Mischung aus Einfamilienhausgebieten und einigen größeren Wohnanlagen. In Heimersdorf ist ein Ladenzentrum, das ebenfalls ein Restaurant und ein Hotel umfasst, vorhanden. Die Verkehrsanbindung erfolgt über den S-Bahnhof Volkhovener Weg und die Stadtbahnhaltestelle Heimersdorf. Zusätzlich verkehren zwei städtische Buslinien durch Heimersdorf, von denen eine zusätzlich die Verbindung mit dem Pulheimer Stadtteil Sinnersdorf herstellt.

Zuverlässiger Schlüsseldienst Testsieger

Haben Sie sich ausgesperrt? Rufen Sie den Schlüsseldienst Köln Höhenberg

Höhenberg ist ein rechtsrheinischer Stadtteil im Stadtbezirk Kalk, der 1927 durch die Ausgliederung von Teilen aus Kalk, Vingst, Merheim und Buchheim gegründet wurde. Auch nach dem Bau zahlreicher Mehrfamilienhäusern zwischen 1950 und 1980 besteht Höhenberg zu mehr als fünfzig Prozent der Fläche aus Grünanlagen. In Köln-Höhenberg wohnen gut 12 000 Einwohner. Die Verkehrsanbindung Höhenbergs erfolgt in erster Linie über eine Stadtbahnlinie, die auch den Stadtteil Bensberg der Nachbarstadt Bergisch Gladbach bedient. Zudem fahren zwei Buslinien nach Porz und eine Stadtbuslinie nach Deutz. Das Einkaufszentrum des Stadtteils Höhenberg stellt die Olpener Straße dar, die allerdings nicht als Fußgängerzone gestaltet ist. Eine bedeutende Sehenswürdigkeit ist die Germania-Siedlung, deren Errichtung zur Gründung von Höhenberg als eigener Stadtteil führte.

Zerstörungsfreie Türöffnung in Köln Höhenhaus

Höhenhaus ist ein rechtsrheinischer Stadtteil und gehört zum Stadtbezirk Köln-Mülheim. Die Eingemeindung von Höhenhaus nach Köln erfolgte 1914. Durch den Stadtteil verkehren zwei Regionalbuslinien, drei Stadtbuslinien und eine Linie der Kölner Stadtbahn. Einkaufsmöglichkeiten für die gut 15 000 Einwohner des Stadtteils befinden sich in der Straße »Im Weidenpesch« und am Wuppermarkt. Zum Stadtteil Höhenhaus gehört auch das Wohngebiet Höhenfeld mit dem Höhenfelder See. Der ehemalige Baggersee ist bei Anglern und Spaziergängern beliebt, das Schwimmen ist dort jedoch aus Sicherheitsgründen nicht erlaubt.

Kostengünstige und seriöse Schlüsseldienst-Türöffnung in Köln Holweide

Holweide liegt auf der rechten Rheinseite und gehört zum Stadtbezirk Köln-Mülheim. Im Stadtteil leben gut 20 000 Einwohner. Eine reizvolle Sehenswürdigkeit stellt die unter Denkmalschutz stehende Märchensiedlung dar, die in den 1920er Jahren errichtet wurde. Weitere bemerkenswerte Bauwerke sind die katholischen Kirchen Sankt Anton und Sankt Anno, die 1927 beziehungsweise 1972 eingeweiht wurde. Der Gesundheitsvorsorge dient das Krankenhaus Holweide mit 465 Betten, das zu den Lehrkrankenhäusern der medizinischen Fakultät der Kölner Universität gehört. Das Holweider Krankenhaus ist mit mehr als zweitausend Geburten je Jahr die größte Klinik für Geburtshilfe im Bundesland Nordrhein-Westfalen. Eine über die Stadtteilgrenze bekannte Freizeiteinrichtung in Köln-Holweide ist das Cassiopeia Theater, das zeitgenössisches Figurentheater und Autorentheater aufführt.

Einfache Schlüsseldienst Türöffnung für 89 Euro in Köln Humboldt/Gremberg

Unter Köln-Humboldt/Gremberg werden seit 1975 zwei zuvor eigenständige Stadtteile zusammengefasst, die auf der rechten Rheinseite im Stadtbezirk Kalk liegen. In Humboldt/Gremberg leben etwa 15 000 Einwohner. Beide Teilgebiete des Stadtteils gehören traditionell zu den Arbeiterstadtteilen der Rheinstadt. Der nächste S-Bahnhof liegt an der Stadtteilgrenze zu Kalk in der Trimbornstraße. Einkaufsmöglichkeiten bieten in Gremberg mehrere große Supermärkte und in Humboldt kleinere Fachgeschäfte, die sich rund um die Kirche konzentrieren. Die meisten Arbeitsplätze in Humboldt/Gremberg bietet der Technologiepark Hagen-Campus. Als Sehenswürdigkeiten sind das Forsthaus im Gremberger Wäldchen sowie die ebenfalls im Waldgebiet angelegte Gedenkstätte für die zur NS-Zeit ermordeten sowjetischen Kriegsgefangenen zu nennen.

Schlüsseldienst Köln Immendorf – Türöffnung ohne Zerstörung des Schließzylinders

Immendorf ist mit etwa zweitausend Einwohnern ein kleiner linksrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Rodenkirchen und wurde 1975 in die Domstadt eingemeindet. Innerhalb Immendorfs sind nur noch wenige Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Prägend für das Stadtteilbild sind zahlreiche Bauernhöfe und Bauernhäuser. Diese werden aber nur noch zum kleineren Teil tatsächlich landwirtschaftlich genutzt, während viele der Gebäude heute ausschließlich Wohnzwecken dienen. Bedeutende und sehenswerte große Gutshöfe in Köln-Immendorf sind der Friedrichshof sowie der Goldschmidts- und Zaunhof. Eine weiteres Immendorfer Sehenswürdigkeit stellt die Pfarrkirche Sankt Servatius dar, die 1874 eingeweiht und von 1966 bis 1967 umfassend renoviert wurde. Kurios ist die Lage der Kirche auf einer Heidenberg genannten Anhöhe.

Schneller Schlüsselnotdienst Einsatz in der Kölner Innenstadt

Innenstadt ist der zentrale Kölner Stadtbezirk, der in fünf Stadtteile unterteilt ist. Diese sind Neustadt-Nord, Neustadt-Süd, Altstadt-Süd, Altstadt-Nord sowie Deutz und liegen somit auf beiden Rheinseiten. Zum Kölner Stadtbezirk Innenstadt gehören die Fernbahnhöfe Köln Hauptbahnhof und Köln-Deutz sowie die Kölner Messe. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten stellen der Kölner Dom, die Domplatte und das Germanisch-Römische Museum dar. Direkt hinter der Bischofskirche beginnt die zentrale Einkaufsstraße Hohe Straße. Die Hohenzollernbrücke führt Züge und Fußgänger vom Hauptbahnhof aus über den Rhein nach Deutz. Im Bezirk Köln-Innenstadt leben mehr als 100 000 Menschen. Der Sprachgebrauch der Einwohner weicht von der amtlichen Festlegung der Innenstadt ab, indem sich der Begriff zumeist nur auf die Altstadt und die Neustadt und nicht auf Deutz bezieht.

Zugefallene Tür öffnen im linksrheinischen Stadtteil Junkersdorf

Junkersdorf ist ein linksrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Lindenthal, in dem etwa 13 000 Menschen leben. Interessante Bauwerke sind die während der 1920er Jahre im Bauhausstil errichteten Einfamilienhäuser. Als weitere Sehenswürdigkeit in Köln-Junkersdorf gelten die katholische Kirche Sankt Pankratius und die evangelische Dietrich-Bonhoeffer-Kirche. Junkersdorf ist verkehrsmäßig gut durch zwei sich im Stadtteil kreuzende Autobahnen sowie durch zwei Stadtbahnlinien erschlossen. Zum Stadtteil Junkersdorf gehört der Wohnplatz Marsdorf, in dem eine sehenswerte kleine Kapelle steht. Marsdorf ist auch als früherer Standort des Rundfunk- und Fernsehsenders RTL bekannt, dieser hat seine dortige Niederlassung jedoch 2010 nach Köln-Deutz verlegt.

Schlüsseldienst – Rund um die Uhr im Einsatz in Köln Kalk

Kalk ist ein rechtsrheinischer Stadtteil im gleichnamigen Kölner Stadtbezirk. Vor dem neunzehnten Jahrhundert war Kalk ein kleiner Ort mit wenigen landwirtschaftlichen Höfen und einer Pilgerkapelle. Danach entwickelte sich die Gemeinde rasch zu einer bedeutenden Industriestadt, die 1910 nach Köln eingemeindet wurde. Im Stadtteil Kalk leben gut 23 000 Einwohner. Der Bahnhof Köln-Kalk dient nur noch als Betriebsbahnhof, während der Personenzughalt an die neue S-Bahnstation Trimbornstraße verlegt wurde. Als Wahrzeichen des Stadtteils gilt der Wasserturm der früheren chemischen Fabrik. Im ehemaligen Fabrikgebäude ist heute das Museum Odysseum untergebracht, das sich als Erlebnishaus des Wissens versteht. Angeschlossen an diese Einrichtung ist das Museum mit der Maus, das die Geschichten aus der Sendung mit der Maus aufnimmt.

Zerstörungsfreie Türöffnung in Köln Klettenberg – 98 Prozent Erfolgsquote

Klettenberg ist ein rechtsrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Lindenthal. In Köln-Klettenberg leben gut 10 000 Einwohner. Der Anteil an Ein- und Zweipersonenhaushalten an der Wohnbevölkerung fällt in diesem Stadtteil überdurchschnittlich hoch aus. Der Klettenbergpark wurde als Naturgarten angelegt und zeigt dem Besucher eine Vielzahl an Landschaftsformen mit den jeweils typischen Pflanzen. Besonders beliebt sind der Rosengarten und die Aussichtsterrasse. Die besten Einkaufsmöglichkeiten in Klettenberg bestehen auf dem mittwochs und samstags veranstalteten Wochenmarkt. Die Verkehrsanbindung stellen die Stadtbahnlinien 13 und 18 sicher, letztere verkehrt zwischen der Domstadt und Bonn. Zu den Klettenberger Sehenswürdigkeiten gehört die katholische Pfarrkirche Sankt Bruno.

Schlüsseldienst für die Kölner Innenstadt

Schnell vor Ort und günstig im Preis – der Schlüsselnotdienst in Köln Langel

Langel ist ein rechtsrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Porz. Mit gut 3000 Einwohnern gehört Köln-Langel zu den kleineren und ländlich geprägten Stadtteilen der Domstadt. Die Verkehrsanbindung erfolgt ausschließlich mit dem Omnibus, die Verlängerung der zurzeit in Zündorf endenden Straßenbahnlinie ist langfristig geplant. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Langel stellt die 1891 eingeweihte katholische Pfarrkirche Sankt Clemens mit ihrer faszinierenden Ausmalung und schön gestalteten Glasfenstern dar. Große Teile des Stadtteils liegen direkt am Rhein und besitzen deshalb einen hohen Freizeitwert. Den Namen Langel trägt ebenfalls ein Wohngebiet im Stadtteil Merkenisch auf der linken Rheinseite.

Von Verbrauchern empfohlen – der Schlüsseldienst Köln Lind

Lind ist ein rechtsrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Porz. In Köln-Lind leben gut 3000 Einwohner. Lind wurde 1975 im Rahmen des Köln-Gesetzes in die Domstadt eingemeindet. Die Verkehrsanbindung Linds wird durch drei Stadtbuslinien gewährleistet, die am S-Bahnhof Wahn den Zugang zum Schienennetz herstellen. Zudem verkehrt ein Regionalbus von Köln-Wahn nach Troisdorf-Spich durch den Stadtteil. In Köln-Lind befindet sich das Forschungszentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Unter Denkmalschutz stehen in Köln-Lind mit dem Wasserturm und einem heute als Wohnhaus genutzten Gebäude zwei Einrichtungen der früheren Dynamitfabrik.

Auch im schönen Kölner Stadtteil Lindenthal bieten wir Schlüsseldienstleistungen

Lindenthal ist ein linksrheinischer Stadtteil im gleichnamigen Kölner Stadtbezirk. In Köln-Lindenthal leben etwa 30 000 Einwohner. Prägend für die Wohnbebauung Lindenthals sind Miethäuser von Wohnungsbaugenossenschaften. Die Hauptgebäude der Kölner Universität befinden sich im Stadtteil Lindenthal, sodass sich dort auch zahlreiche studentische Kneipen angesiedelt haben. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Köln-Lindenthal ist die 1971 eingeweihte moderne Pfarrkirche Christi Auferstehung. Wesentlich älter ist die als Krieler Dömchen bekannte romanische Dorfkirche. Kriel und Lind sind die beiden historischen Weiler, aus denen sich der heutige Stadtteils Köln entwickelte. Köln-Lindenthal weist einen hohen Anteil an Grünflächen auf und liegt mit dem Lindenthaler Kanal auch am Wasser.

Rufen Sie uns an – Wir öffnen Ihre Tür in Köln Lindweiler

Lindweiler ist ein kleiner linksrheinischer Stadtteil mit knapp 3500 Einwohnern im Stadtbezirk Chorweiler. Bebaubare Flächen sind auf dem Gebiet dieses Stadtteils nicht mehr vorhanden, sodass er nicht nennenswert wachsen kann. Das Zentrum Lindweilers bildet der Marienberger Hof, dort befinden sich einige den Grundbedarf deckende Geschäfte. Keimzelle von Köln-Lindweiler war der Lindweiler Hof, von dessen Gebäuden ein Fachwerkhaus sowie ein Backsteingebäude erhalten sind und unter Denkmalschutz stehen. In Lindweiler sind lediglich eine Grundschule und eine Förderschule ansässig, zu weitergehenden Schulen fahren die Kinder des Stadtteils überwiegend nach Köln-Chorweiler. Im Stadtteil verkehren drei Buslinien, die unter anderem die Anbindung zum S-Bahnhof Chorweiler und zur Rheinfähre Langel herstellen.

Ob Mietwohnung oder eigenes Haus – unser Schlüsseldienst kommt zu Ihnen nach Longerich

Longerich ist ein linksrheinischer Kölner Stadtteil im Stadtbezirk Nippes. Dort leben gut 13 000 Einwohner, wobei Einfamilienhäuser und Zweifamilienhäuser die häufigsten Wohnformen darstellen. Die Verkehrsanbindung erfolgt überwiegend über den S-Bahnhof Köln-Longerich, zudem verkehren drei Buslinien und eine Stadtbahnlinie im Stadtteil. Der Stadtteil besteht aus den vier Stadtteilvierteln Alt-Longerich, Alte Gartenstadt, Neue Gartenstadt und Ungarnsiedlung. Die Gesundheitsfürsorge erfolgt in Köln-Longerich in erster Linie durch das von Ordensfrauen betriebene Heilig-Geist-Krankenhaus und ein mit diesem baulich verbundenes Ärztehaus. Innerhalb der Lüttich-Kaserne betreibt die Bundeswehr ihr Bundesamt für Personalmanagement. Longerich gehört zu den Stadtteilen Kölns mit einem über die Stadtgrenzen hinaus bekannten Karnevalsumzug.

Wir öffnen versperrte Türen in Köln Lövenich

Lövenich ist ein linksrheinischer Kölner Stadtteil im Stadtbezirk Lindenthal mit gut 8500 Einwohnern. Die Verkehrsanbindung erfolgt durch drei S-Bahnlinien, fünf Stadtbuslinien und eine Regionalbuslinie. Die frühere Gemeinde Lövenich wurde 1975 nach Köln eingemeindet. Dabei wurden die ehemaligen Ortsteile Klein- und Großkönigsdorf abgetrennt und der Stadt Frechen zugeschlagen. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Köln-Lövenich ist die aus dem zwölften Jahrhundert stammende Pfarrkirche Sankt Severin. Ihre heutige Form erhielt die Kirche im Zuge einer Renovierung und einer Erweiterung, die im Jahr 1858 abgeschlossen wurde. In Lövenich ist eine Grundschule vorhanden, für den weiteren Schulbesuch nutzen die Kinder vorwiegend Schulen in Köln-Weiden und in Köln-Lindenthal.

Im edlen Kölner Stadtteil Marienburg öffnen wir Ihre Wohnungstür

Marienburg ist ein linksrheinischer Kölner Stadtteil im Stadtbezirk Rodenkirchen. In Köln-Marienburg leben etwa 6000 Einwohner. Verkehrsmäßig angeschlossen ist der Stadtteil durch eine Stadtbahnlinie und drei Stadtbuslinien. Marienburg ist einer der teuersten Kölner Stadtteile und ist baulich überwiegend durch große Villen geprägt, zu denen zumeist ausgedehnte Parkanlagen gehören. Die meisten der palastartigen Wohngebäude stammen aus den Jahren 1895 bis 1825. Der Naherholung der Einwohner Marienburgs dient der Südpark. Eine bekannte Marienburger Sehenswürdigkeit ist das Festungsmuseum, dessen Exponate die frühere Stadtbefestigung zeigen. Neben je einem Gebäude der evangelischen und der katholischen Kirchengemeinde unterhält die protestantische Militärseelsorge in Köln-Marienburg eine eigene Kirche, die ebenfalls für anglikanische Gottesdienste genutzt wird.

Schneller Schlüsselnotdienst in Köln

Sie brauchen Hilfe vom Kölner Schlüsseldienst? Wir fahren zu Ihnen nach Mauenheim

Mauenheim ist mit einer Fläche von weniger als einem halben Quadratkilometer der kleinste Kölner Stadtteil und liegt linksrheinisch im Stadtbezirk Nippes. Verkehrsmäßig ist Köln-Mauenheim mit drei Stadtbahnlinien und zwei Stadtbuslinien hervorragend erschlossen. Die Einwohnerzahl des Stadtteils beläuft sich auf gut 5000 Personen. Im Zentrum steht die Wohnanlage »Grüner Hof«, die mehr als sechshundert Wohneinheiten umfasst und in den 1920er Jahren errichtet wurde. Den eigenen Namen erhielt der Stadtteil erst 1933, zuvor wurde er als ein Wohngebiet von Köln-Nippes geführt. Eine Sehenswürdigkeit in Mauenheim ist die 1927 eingeweihte katholische Pfarrkirche Sankt Quirinius. Der 1966 errichtete und zehn Jahre später erhöhte Glockenturm steht frei neben der Kirche, was in Deutschland ungewöhnlich ist.

Der Schlüsseldienst für Köln Merheim – wir sind schnell bei Ihnen vor Ort

Merheim ist ein rechtsrheinischer Kölner Stadtteil im Stadtbezirk Kalk. In Köln-Merheim leben gut 10 000 Einwohner. Die Eingemeindung Merheims nach Köln erfolgte 1914. Auf einem ehemaligen Fliegerhorst wurde 1946 das Klinikum Köln-Merheim mit mehr als siebenhundert Betten eingerichtet. Das Krankenhaus ist sowohl für die Universität Witten/Herdecke als auch für die medizinische Fakultät der Kölner Uni Lehrkrankenhaus. Die Verkehrsanbindung Merheims ist durch eine Stadtbahnlinie und zwei Stadtbuslinien gewährleistet. Der Kalker Friedhof liegt tatsächlich auf dem Gebiet Merheims, er gehört aufgrund einiger aufwendig gestalteter Grabstätten zu den Kölner Sehenswürdigkeiten. Ebenso sehenswert ist die 1820 eingeweihte Kirche Sankt Gereon mit der bekannten Figur »Schlesische Madonna«.

Rufen Sie keine Abzocker an, sondern uns als regionalen Schlüsseldienst für Merkenich

Merkenich ist ein linksrheinischer Stadtteil im Kölner Stadtbezirk Chorweiler. Im Stadtteil leben gut 5500 Einwohner. Die Verkehrsanbindung Merkenichs erfolgt durch eine Stadtbahnlinie sowie eine Stadtbuslinie. Der Stadtteil Merkenich setzt sich dem gleichnamigen Ort sowie den beiden weiteren Rheindörfern Rheinkassel und Langel zusammen. Letzteres darf nicht mit dem gleichnamigen Stadtteil auf der rechten Rheinseite verwechselt werden. Bekannte Sehenswürdigkeiten in Köln-Merkenich sind die katholischen Kirchen Sankt Brictius im Stadtteilzentrum und Sankt Amandus in Rheinkassel. Die Kirche Sankt Brictius wurde in ihrer heutigen Form 1963 eingeweiht und gehört zu den modernsten Kirchen auf dem Kölner Stadtgebiet. Der romanische Turm des Vorgängergebäudes steht frei neben der Pfarrkirche.

Der Kölner Schlüsseldienst in Meschenich – Kostenlose An- und Abfahrt

Meschenich ist ein linksrheinischer Stadtteil im südlichen Stadtbezirk Köln-Rodenkirchen. Die Einwohnerzahl des Stadtteils beläuft sich auf etwa 7500 Personen. Die Eingemeindung Meschenichs in die Domstadt erfolgte im Rahmen des Köln-Gesetzes zum 01. Januar 1975. Die Verkehrsanbindung Meschenichs gewährleisten drei Stadtbuslinien sowie eine Regionalbuslinie nach Brühl und Hürth. Das Zentrum Meschenichs mit einigen Einkaufsmöglichkeiten befindet sich weiterhin rund um die Kirche Sankt Blasius. Von der traditionellen Bebauung des Stadtteils weicht der 1973 errichtete Hochhauskomplex »Auf dem Kölnberg« deutlich ab. Die neun Häuser mit bis zu neunundzwanzig Etagen waren als luxuriöse Wohnungen geplant, wurden aber von der anvisierten Zielgruppe nicht angenommen und infolgedessen vorwiegend an sozial schwache Haushalte vermietet.

Kölner Schlüsseldienst-Handwerksbetrieb in Mülheim

Mülheim ist mit gut 42 000 Menschen der Kölner Stadtteil mit den meisten Einwohnern und gehört seit 1914 zur Domstadt. Der Stadtteil Mülheim bildet das Zentrum des gleichnamigen Stadtbezirks. Köln-Mülheim liegt auf der rechten Rheinseite und ist verkehrsmäßig durch den Regionalbahnhof, an dem auch mehrere S-Bahnlinien halten, erschlossen. Des Weiteren fahren vier Linien der Stadtbahn und neun Buslinien Haltestellen in Mülheim an. Die Mülheimer Brücke verbindet den Stadtteil mit Riehl auf der linken Rheinseite. Bedeutende Sehenswürdigkeiten sind die Kirchen Sankt Antonius, Sankt Clemens und die Lutherkirche. Die Clemenskirche wurde als Schifferkirche errichtet. Köln-Mülheim fügt über eine eigene Fußgängerzone, die hervorragende Einkaufsmöglichkeiten bietet. Die Einwohner des Stadtteils schätzen Spaziergänge auf der Mülheimer Rheinpromenade.

Sie stehen vor Ihrer Wohnung in Köln Müngersdorf? Wir bringen Sie wieder rein!

Müngersdorf gehört dem Stadtbezirk Lindenthal an und befindet sich auf der linken Rheinseite. Die Bürgermeisterei Müngersdorf wurde 1888 eingemeindet. In Köln-Müngersdorf leben gut 8000 Einwohner. Die bekannteste Einrichtung im Stadtteil ist das heutige Rhein-Energie-Stadion, das früher Müngersdorfer Stadion hieß und in dem der 1. FC Köln seine Heimspiele austrägt. Der S-Bahnhof heißt Köln-Müngersdorf Technologiepark. Weitere Verkehrsmittel im Stadtteil sind die Stadtbahn und drei Buslinien. Die neben dem Fußballstadion bekannteste Sehenswürdigkeit in Köln-Müngersdorf stellt die 1890 eingeweihte und während der 1960er Jahre umgestaltete Pfarrkirche Sankt Vitalis dar. Wichtige Bildungseinrichtungen in Müngersdorf sind die Deutsche Sportuniversität sowie die berufliche Freiluft- und Gartenschule.

Türöffnung – verschlossen oder nur zugefallen – Wir öffnen Ihre Tür in Köln Neubrück

Neubrück entstand als eigener Kölner Stadtteil erst im Dezember 1992 durch die Ausgliederung der gleichnamigen Großwohnsiedlung aus Brück. Der Stadtteil gehört dem Stadtbezirk Kalk an und befindet sich auf der rechten Rheinseite. In Köln-Neubrück leben gut 8500 Einwohner. Die Verkehrsanbindung Neubrücks erfolgt durch eine Stadtbahnlinie sowie durch eine Taxibuslinie und durch eine reguläre Stadtbuslinie. Die Siedlung wurde von 1965 bis 1970 errichtet. Im Gegensatz zu zahlreichen anderen Großwohnsiedlungen achteten die Planer in Neubrück auf eine abwechslungsreiche Siedlungsgestaltung, sodass dort neben Großwohnblöcken auch Einfamilienhäuser und kleinere Mehrfamilienhäuser vorhanden sind. Innerhalb der Siedlung sind eine Kirche und Einzelhandelsgeschäfte ebenso wie ein Marktplatz vorhanden.

In wenigen Minuten ist unser Schlüsseldienst in Köln Neuehrenfeld bei Ihnen

Der heutige Stadtteil Neuehrenfeld erhielt seinen Namen erst im Jahr 1954, zuvor galt er als Teil Ehrenfelds und wurde mit dieser Stadt 1888 eingemeindet. Neuehrenfeld gehört zum Stadtbezirk Ehrenfeld und befindet sich auf der linken Rheinseite. Im Stadtteil wohnen gut 23 000 Personen. Das wichtigste Verkehrsmittel für Köln-Neuehrenfeld sind zwei Linien der Stadtbahn. Zudem fahren vier Buslinien durch Neuehrenfeld, von denen die wichtigste sowohl zum Südbahnhof als auch zum Bahnhof Köln-Ehrenfeld eine Verbindung herstellt. In Ehrenfeld liegt das von der orthodoxen Synagogengemeinde betriebene jüdische Wohlfahrszentrum, zu dem auch ein Kindergarten und eine Grundschule gehören. Das Neuehrenfelder Zentrum bildet der Lenauplatz mit seinen Gründerzeithäusern.

Schlüsseldienst ohne Abzocke in Köln

Sie suchen einen seriösen Schlüsseldienst in der Kölner Neustadt-Nord? Hier haben Sie ihn gefunden

Neustadt-Nord ist einer von vier linksrheinischen Stadtteilen im Bezirk Innenstadt, der als einziger Kölner Stadtbezirk beide Rheinseiten umfasst. Die Trennung zwischen Neustadt-Nord und Neustadt-Süd ist in der Bevölkerung kaum verankert, diese nimmt vielmehr die gesamte Neustadt als einen einzigen Stadtteil wahr. Die Verkehrsbedienung von Neustadt-Nord erfolgt vorwiegend über den Bahnhof Köln-West und die S-Bahnstation Köln-Hansaring. Zudem fahren sieben Linien der Kölner Stadtbahn und mehrere Buslinien durch den Stadtteil, in dem gut 28 000 Menschen wohnen. Die meisten Arbeitsplätze in der nördlichen Kölner Nordstadt bietet der Mediapark (Eigenschreibweise MediaPark) an. In Neustadt-Nord steht auch der Kölnturm, der mit dreiundvierzig Stockwerken das höchste Bürogebäude Kölns ist.

Kompetente Beratung und günstige Preise bietet der Schlüsseldienst Köln Neustadt-Süd

Neustadt-Süd gehört zum Stadtbezirk Köln-Innenstadt, der als einziger der Bezirke Gebiete auf beiden Rheinseiten umfasst und liegt linksrheinisch. Im Stadtteil wohnen etwa 13 500 Menschen. Die Verkehrsanbindung der südlichen Neustadt erfolgt in erster Linie über den Bahnhof Köln-Süd, zudem bedienen sieben Linien der Stadtbahn und mehrere Buslinien den Stadtteil. In Neustadt-Süd liegt das im Volksmund als »Kwartier Latäng« bezeichnete Viertel mit zahlreichen studentisch geprägten Kneipen. Im Bewusstsein der Einwohner sind die offiziellen Stadtteile Neustadt-Süd und Neustadt-Nord zumeist als ein gemeinsamer Stadtteil verankert. In Neustadt-Süd befinden sich die Synagoge Roonstraße der orthodoxen jüdischen Gemeinde und das Museum für Ostasiatische Kunst.

Wenn Sie sich ausgesperrt haben, hilft der Schlüsseldienst Köln Niehl

Niehl gehört zum Stadtbezirk Köln-Nippes und liegt auf der linken Rheinseite. Trotz der bereits 1888 erfolgten Eingemeindung blieb der Charakter des Stadtteils als Fischerdorf bis in die 1920er Jahre erhalten. Heute wohnen gut 19 000 Menschen in Köln-Niehl, an dessen Ufer sich ein großer Teil des Kölner Rheinhafens befindet. Zwei Stadtbahnlinien bedienen unterschiedliche Teile des Stadtteils, der zusätzlich durch zwei Buslinien erschlossen wird. Die im Volksmund als Niehler Dömchen bezeichnete Kirche Alt Sankt Katharina stammt aus dem zwölften Jahrhundert und ist eine der zwölf romanischen Dorfkirchen in Köln. Die Hauptgottesdienste finden jedoch in der größeren Kirche Neu Sankt Katharina statt, die während der 1890er Jahre errichtet wurde.

Nicht lange überlegen, sondern den Schlüsseldienst Köln Nippes anrufen

Nippes ist der namensgebende Stadtteil für einen linksrheinischen Kölner Stadtbezirk. Im Stadtteil Köln-Nippes leben gut 35 000 Menschen. Das Zentrum bildet die Neusser Straße mit ihren zahlreichen Geschäften, zudem findet täglich außer sonntags auf dem Wilhelmplatz ein Markt statt. Das Nippeser Tälchen ist eine Grünfläche, die auf einem verlandeten Altarm des Rheins angelegt wurde. Die Verkehrsanbindung erfolgt primär über den S-Bahnhof Köln-Nippes, zudem halten vier Buslinien und drei Linien der Kölner Stadtbahn im Stadtteil. Mit dem Gymnasium sind zwei Sternwarten und ein Planetarium verbunden. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Kirchen, von denen Sankt Heinrich und Kunigund aus den 1850er Jahren stammt und somit die älteste im Stadtteil ist.

Schlüsseldienst Köln Ossendorf – Seriös, kompetent und schnell

Ossendorf gehört zum Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld und liegt linksrheinisch. Im Stadtteil wohnen etwa 10 000 Personen. Die Verkehrserschließung erfolgt über die Stadtbahn mit einer Linie und den Stadtbus mit drei Linien, die an der Station Geldernstraße/Parkgürtel Anschluss an die S-Bahn haben. In Köln-Ossendorf befand sich der erste Kölner Flughafen, dessen Gelände heute als Industriegebiet dient und vor allem von Unternehmen aus der Medienbranche genutzt wird. Das Hauptgebäude des ehemaligen Flughafens ist erhalten und steht unter Denkmalschutz. Viele täglich ausgestrahlte Fernsehformate werden in Ossendorf gedreht. Seit 1969 steht die Kölner Justizvollzugsanstalt im Stadtteil Ossendorf.

Mit uns stehen Sie nicht lange vor verschlossener Tür – der Schlüsseldienst Köln Ostheim

Ostheim wurde 1914 nach Köln eingemeindet und bildet seitdem einen eigenen Stadtteil, der zum Stadtbezirk Köln-Kalk gehört und auf der rechten Rheinseite liegt. In Köln-Ostheim wohnen etwa 12 000 Personen. Die Verkehrsanbindung Ostheims erfolgt mit vier Buslinien und einer Linie der Kölner Stadtbahn. Das markanteste Gebäude ist das Rundhaus, das zugleich die meisten Geschäfte im Stadtteil aufweist. Einzelne Viertel Köln-Ostheims wie das Badener Viertel mit überwiegend Einfamilienhäusern und die aus Bungalows bestehende Humboldtsiedlung weisen jeweils eine typische Bebauung auf. Das trifft auch auf die Siedlung Buchheimer Weg, die aus Mehrfamilienhäusern besteht, und auf die Hochhaussiedlung Gernsheimer Straße zu.

Wir arbeiten in jedem Kölner Stadtteil. So auch in Pesch

Der linksrheinische Kölner Stadtteil Pesch gehört seit 1975 zu Köln und seit seiner Eingemeindung dem Stadtbezirk Chorweiler an. Zuvor war Pesch ein Bestandteil der Gemeinde Sinnersdorf, die bei der Kommunalreform zwischen Köln und Pulheim aufgeteilt wurde. In Köln-Pesch wohnen etwa 7500 Menschen. Die Verkehrsanbindung erfolgt ausschließlich mit Bussen, die in Chorweiler oder Nippes einen Anschluss an die S-Bahn herstellen. Das Pescher Schulzentrum wird auch von Schülern der Nachbarstadtteile besucht. Das Freizeitgebiet Stockheimer Höfe umfasst mehrere Baggerseen, welche die Einwohner des Stadtteils als Erholungsgebiet nutzen. Mehrere historische Hofanlagen in Köln-Pesch wie der Paulshof und der Heribertshof stehen ebenso wie die Donatuskapelle unter Denkmalschutz.

Von Montag bis Sonntag sind wir in Köln Stammheim als Schlüsseldienst für Sie aktiv

Der rechtsrheinische Kölner Stadtteil Stammheim gehört zum Stadtbezirk Mülheim und wird von gut 7500 Menschen bewohnt. Stammheim gehört seit 1914 zur Stadt Köln und war zuvor ein Teil der Bürgermeisterein Merheim, die zusammen mit der Rheinstadt Mülheim nach Köln eingemeindet wurde. Die wichtigste Verkehrsanbindung stellt der S-Bahnhof Köln-Stammheim dar, zudem verkehren fünf Buslinien durch den Stadtteil. Eine bekannte Sehenswürdigkeit ist die Pfarrkirche Mariä Geburt, deren Gnadenbild alljährlich im Monat September als Pilgerziel dient. Der Naherholung dient der Schlosspark, in dem sich auch ein kleiner Skulpturenpark befindet. In Stammheim steht das größte der fünf Kölner Klärwerke, das mehr als vierzig Prozent aller Abwässer der Stadt reinigt.

Schlüsseldienste müssen nicht teuer sein. Wir öffnen Türen für 89 Euro in Köln Sülz

Der rechtsrheinische Kölner Stadtteil Sülz gehört dem Stadtbezirk Lindenthal an und wurde 1888 nach Köln eingemeindet. In Köln-Sülz leben mehr als 35 000 Einwohner. Von den drei durch Sülz fahrenden Stadtbahnlinien stellt eine die Verbindung zur Kölner Innenstadt sowie nach Bonn her. Die Grenzen zwischen den Stadtteilen Sülz und Klettenberg sind durch das Zusammenwachsen beider Gebiete weitgehend verwischt. In Köln-Sülz sind drei Gymnasien, eine englische Schule und eine von der Universität unabhängige Musikhochschule ansässig. Der Karnevalsumzug des Stadtviertels, der auf Kölsch Veedelszoch genannt wird, findet in Sülz nicht wie in den meisten Stadtteilen am Karnevalssonntag, sondern erst am Veilchendienstag statt.

Wir öffnen Türen ohne Zerstörung – In über 98 Prozent der Fälle auch bei Ihnen in Köln Sürth

Der linksrheinische Kölner Stadtteil Sürth gehört zum Stadtbezirk Rodenkirchen und wurde zum ersten Januar 1975 gemeinsam mit der damaligen Gemeinde Rodenkirchen nach Köln eingemeindet. Als Wahrzeichen des Stadtteils, in dem gut 10 000 Einwohner leben, gilt der Glockenturm der Kirche Sankt Remigius. Des Weiteren steht die Villenbebauung der Landhaus-Kolonie unter Denkmalschutz. In einer ehemaligen Kerzenfabrik ist die Künstlerkolonie Wachsfabrik untergebracht, zu der auch ein Café und Ausstellungsräume gehören. Die evangelische Auferstehungskirche gehört mit dem Einweihungsjahr 1981 zu den modernen Kölner Sakralgebäuden. Durch Sürth verläuft eine Stadtbahnlinie, die außer nach Köln auch nach Bonn-Bad Godesberg verkehrt. Zudem ist Sürth die Endstation von zwei Stadtbuslinien.

24 Stunden verfügbar sind wir mit unserem Schlüsseldienst in Köln Urbach

Der rechtsrheinische Kölner Stadtteil Urbach gehört zum Stadtbezirk Köln-Porz und wurde Anfang 1975 als Teil der damaligen Stadt Porz nach Köln eingemeindet. Im Stadtteil Urbach leben gut 12 000 Menschen. Die fünf durch den Stadtteil verkehrenden Buslinien gewährleisten in erster Linie die Anbindung an den zentralen Stadtteil Porz. Die bekannteste Sehenswürdigkeit stellt die Kirche Sankt Bartholomäus dar. Der Name Urbach beruht auf der Lage des Stadtteils auf einem verlandeten alten Rheinarm. Weiterführende Schulen existieren in Urbach nicht. In der Frankfurter Straße stehen mehrere Wohn- und Geschäftshäuser unter Denkmalschutz.

Ausgesperrt in Köln Vingst? Wir helfen Ihnen zu seriösen Handwerker-Preisen weiter

Der rechtsrheinische Stadtteil Vingst gehört zum Stadtbezirk Köln-Kalk und wurde 1910 nach Köln eingemeindet. In Köln-Vingst wohnen etwa 13 000 Personen. Die Verkehrsanbindung erfolgt mittels einer Stadtbuslinie, die Vingst mit dem Deutzer Bahnhof und mit der S-Bahnstation Köln-Stammheim verbindet. Vingst war bei der Eingemeindung nach Köln ländlich geprägt. Das Stadtteilbild änderte sich durch den Neubau von Wohnblöcken für Arbeiter nach dem Zweiten Weltkrieg. Die Kirche Sankt Theodor ist eines der modernsten Kirchengebäude auf dem Kölner Stadtgebiet. Ihre Einweihung fand 2002 statt, nachdem ein Erdbeben zehn Jahre zuvor die Vorgängerkirche nahezu vollständig zerstört hatte. Das Dach der Vingster Kirche ist begehbar und bietet eine weite Aussicht auf den Stadtteil.

Der Schlüsseldienst in Köln Vogelsang holt Sie wieder in Ihre Wohnung zurück

Der linksrheinische Stadtteil Vogelsang gehört zum Stadtbezirk Köln-Ehrenfeld und wird von gut 8000 Menschen bewohnt. Die Gründung des Stadtteils erfolgte 1931, eine starke Erweiterung mit Einfamilienhäusern fand während der 1960er Jahre statt. Seit dem Jahr 2000 ist das Neubaugebiet Vogelsang-Nord ausgewiesen, das aus Einfamilienhäusern und Miethäusern besteht. Das Einkaufszentrum liegt rund um den Vogelsanger Markt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die katholischen Kirchen Sankt Konrad und Sankt Viktor sowie die evangelische Emmauskirche. Mit dem Westfriedhof liegt einer der größten Kölner Friedhöfe im Stadtteil Vogelsang. Der jüdische Friedhof grenzt an diesen an, liegt aber bereits im Nachbarstadtteil Bocklemünd.

Schlüssel drinnen und Türe zu in Köln Volkhoven/Weiler? Wir helfen Ihnen!

Der heutige linksrheinische Stadtteil Volkhoven/Weiler besteht seit 1975 und gehört dem Stadtbezirk Chorweiler an. Das Gymnasium dieses Bezirks befindet sich nicht in der Trabantenstadt, sondern in Volkhoven. Die beiden Dörfer wurden in unterschiedlichen Jahren nach Köln eingemeindet, Volkhoven bereits 1888 und Weiler 1922. Die Verkehrsanbindung gewährleistet die von zwei S-Bahnlinien bediente Station Volkhovener Weg, auch wenn diese tatsächlich bereits wenige Schritte von der Stadtteilgrenze entfernt in Heimersdorf liegt. Des weiteren verbinden zwei städtische Buslinien Volkhoven und Weiler mit dem S-Bahnhof Chorweiler. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die 1925 eingeweihte Kirche Sankt Cosmas und Damian, die zwischen den beiden Orten Volkhoven und Weiler errichtet wurde. In Weiler steht zudem die alte Kirche gleichen Namens.

Rund um die Uhr, sieben Tage die Woche öffnen wir Türen in Köln Wahn

Der rechtsrheinische Stadtteil Wahn gehört zum Stadtbezirk Porz und wurde 1975 nach Köln eingemeindet. Der Flughafen Köln/Bonn trug früher den Namen Köln-Wahn, liegt aber nur mit einem kleinen Teil tatsächlich in diesem Stadtteil, während die größeren Bereiche zu Köln-Grengel und zur Stadt Troisdorf gehören. Der S-Bahnhof heißt weiterhin Porz-Wahn und wird von zwei beziehungsweise im Berufsverkehr drei Linien der S-Bahn Rhein-Sieg angefahren. Des Weiteren verkehren in Wahn vier Stadtbahnlinien und ein Regionalbus Richtung Bonn. Die bekannteste Sehenswürdigkeit stellt das Schloss Wahn dar, dessen Räume die Universität teilweise für ihre theaterwissenschaftliche Sammlung nutzt. Das Haupthaus ist hingegen nur während gelegentlicher Konzertveranstaltungen zugänglich.

Auch im Kölner Stadtteil Wahnheide bietet unser Schlüsseldienst seinen Service an

Wahnheide ist zwar eine Verkürzung für Wahner Heide. Diese liegt aber nur zum Teil im Stadtteil und ist überwiegend den Nachbarstadtteilen sowie den weiteren Städten Rösrath, Lohmar und Troisdorf zugeordnet. Der rechtsrheinische Stadtteil Wahnheide gehört dem Stadtbezirk Porz an und wurde 1975 nach Köln eingemeindet. Der Flugplatz des Fliegerhorstes Wahn bildete die Grundlage für den Verkehrsflughafen Köln/Bonn. In Köln-Wahnheide leben knapp 8000 Einwohner. Die Verkehrsanbindung erfolgt über eine nur tagsüber verkehrende Buslinie und über einen Abendbus, die beide eine Anbindung an den S-Bahnhof Porz-Wahn gewährleisten. Sehenswürdigkeiten in Köln-Wahn sind die katholische Pfarrkirche Christus Kirche und die protestantische Martin-Luther-Kirche.

Kundenorientiert und günstig arbeitet unser Schlüsseldienst in Köln Weiden

Der linksrheinische Stadtteil Weiden wurde 1975 nach Köln eingemeindet und gehört zum Stadtbezirk Köln-Lindenthal. In Köln-Weiden wohnen gut 16 000 Menschen. Die Verkehrsanbindung erfolgt über den S-Bahnhof Weiden-West sowie über die Stadtbahn, die neben der Bahnstation auch die Haltestellen Weiden-Zentrum, Weiden-Schulstraße und Weiden-Bahnstraße bedient. Neben vier städtischen Buslinien verkehrt der Regionalbus nach Bergheim durch Köln-Weiden. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Weiden stellt das aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert stammende Römergrab dar. Die besten Einkaufsmöglichkeiten bestehen im 180 Geschäfte umfassenden Rhein-Center.

Günstige Türöffnungs Preise in Köln

Festpreis Türöffnung – 89 Euro bei zugefallener Tür und 119 Euro bei verschlossener Tür in Köln Weidenpesch

Der Stadtteil Weidenpesch in Köln ist sehr bekannt im Bereich des Pferdesports, wo hier im Jahre 1897 eine Pferderennbahn angelegt wurde. Sie gehört zu den wichtigsten Galopprennbahnen in Deutschland, wo der Große Preis von Europa ausgetragen wird. Der Ursprüngliche Name von dem Stadtteil war „Weiden Paecherhof“ und wurde allerdings nach dem 2. Weltkrieg umbenannt in Weidenpesch. Das Ortszentrum befindet sich heute an der bekannten Neusser Straße. Hier wurden in den 50er Jahren sehr viele Siedlungen erbaut, wobei sich der Stadtteil danach recht stark entwickelte. In dem Stadtteil befindet sich zudem das Bezirksrathaus, eine wichtige Einrichtung von Köln. Außerdem sind hier die Hauptwache von der Berufsfeuerwehr, sowie die Werkstatt von den Verkehrsbetrieben untergebracht. In Weidenpesch liegt auch das älteste Gasthaus von Köln, mit den Namen „Zur alten Zollgrenze“

Türöffnung und Einbruchschutz bieten wir als Kölner Schlüsseldienst im Stadtteil Weiß

Bereits im Mittelalter war der Ort Weiß schriftlich verzeichnet, dies belegt eine Urkunde aus dem 13. Jahrhundert. Durch einen späteren Krieg zwischen einem Erzbischof und einen König wurde der Ort aber zerstört. Nach einem Neubau, wurde durch die St. Georgs Kapelle ein neues Zentrum im Ort geschaffen.
Heute ist der Stadtteil von Köln geprägt von historischen Fach- und Backsteinhäusern. Durch eine Mischung von Neu- und Altbauten wuchs der Ort zusammen. Die Lage zum Rhein ist ein beliebtes Ausflugsziel, besonders das Naturschutzgebiet wirkt sehr anziehend. Die Anwohner haben allerdings oft mit dem Hochwasser zu kämpfen. Im Jahre 1975 wurde Weiß ein offizieller Stadtteil von Köln.

Türöffnung oder Panzerriegel-Einbau – Unser Schlüsseldienst in Köln Westhoven

Westhoven kam im Jahre 922 erstmalig schriftlich in einem Dokument zum Vorschein. Im 11. Jahrhundert entstand hier die Nikolaus Kapelle, welche sich am ehemaligen Friedhof befindet. Ein großer Hof diente bis ins Jahr 1971 als öffentliche Begegnungstätte, welche von Besatzungstruppen genutzt wurde. Seit dem Jahr 2009 ist dort eine Klinik für einen Maßregelvollzug eingerichtet. In Westhoven gibt ein großes Wasserwerk, welches viele Stadtteile versorgt. Betrieben wird das Jugenstilgebäude von Rhein Energie. Die Überschwemmungsgebiete von Westhoven dienten als Übungsgelände für Kampftruppen. Auch heute noch können sich dort Kampfmittelreste befinden, daher ist ein Betreten sehr gefährlich und auch untersagt.

Günstige Türöffnung vom Schlüsseldienst in Köln Widdersdorf

Im 17. Jahrhundert kam Widdersdorf durch das Zivil- und Strafrecht ins Gespräch. Gegen Ende vom 18. Jahrhundert verbesserte sich für die dort lebenden Bauern die wirtschaftliche Situation, da Napoleon Stifte und Klöster anordnete. In den 70er und 80er Jahren wurden in Widdersdorf viele neue Baumaßnahmen getroffen, was für viele Kölner ein sehr interessanter Wohnort wurde. Hier konnte man gut im Grünen wohnen und lebte trotzdem Stadtnah. Die Folge daraus war, eine stetige Steigerung der Anwohnerzahl. Heute gibt es hier eine sehr vielfältige Infrastruktur aus Bildung, Einkauf und Freizeit.

Verschlossene Tür? Bleiben Sie ruhig und rufen Sie den Schlüsseldienst in Worringen

Erstmalig bekannt wurde der Ort im Jahre 1288, durch die Schlacht in Worringen, wo noch heute ein Denkmal an der Ortsmitte dran erinnert. In den kommenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort immer weiter von der Landwirtschaft und vom Handelsverkehr. Die Anwohner waren als Arbeiter, Fischer und Taucher bekannt, da dort ein Hafen ansässig war. Im Jahre 1922 wurde der Stadtteil vom Oberbürgermeister und später durch den Bundeskanzler Herrn Konrad Adenauer in Köln eingemeindet. Das Ortszentrum prägen mittelalterliche Strukturen und alte Hofanlagen. Durch den geschützten Rheindamm, ist der Ortsteil ein beliebtes Ausflugsziel zum Fahrrad fahren oder auch wandern.

Der seriöse und kostengünstige Schlüsseldienst in Köln Zollstock

Der Name Zollstock leitet sich von einem Zollhaus welches 1877 als Schnittpunkt zu einem Bischofsweg stand. Heute wird der Platz von einem Grünhügel und Eisenbahnring umringt. Die Ortschaft hatte ihre ersten Entwicklungen 1881, durch große Vorkommen an Lehm, wo sich viele Ziegelleihen hier ansiedelten. Nach dem 1. Weltkrieg prägten viele Baugenossenschaften das Stadtbild, die auch heute noch zahlreich anwesend sind. Ab 1925 kam es zu vermehrten Mehrfamilienhaus Siedlungen. Im nördlichen Bereich siedelten sich viele Industrie Betriebe an. In den 80er Jahren prägten vor allem Um- und Neubauten das Stadtbild.

Wir bieten transparente Preise – Ihr seriöser Schlüsseldienst in Köln Zündorf

Der Stadtteil Zündorf setzte sich zusammen aus zwei unabhängigen Dörfern von Ober- und Niederzündorf. Am Rande des Orts prägen heute immer noch zum Teil sehr einzigartige ländliche Bereiche mit Fachwerkhäusern, Kirchen, Bürgerhäusern und alten Hofanlagen, die einen hohen historischen Charakter besitzen. Eines der ältesten Bauwerke in Zündorf ist der sogenannte Turmhof aus dem Jahre 1380. Dieser besteht aus einer mittelalterlichen Hofanlage mit Wohnturm und Herrenhaus. Seit dem Jahre 1980 wird der Turm für die Außenstelle vom Kölner Stadtmuseum genutzt. Eine große Attraktion ist zudem das Zündorfbad, hier handelt es sich um ein Kombibad mit einer Saunalandschaft. Außerdem sorgt eine Wildwasserrutsche für viel Spaß.


Zudem sind wir an allen bekannten Kölner Plätzen schnell vor Ort:

Der Kölner Schlüsseldienst – Schnell vor Ort am Barbarossaplatz

Der verkehrsreiche Barbarossaplatz, benannt nach einem Stauferkaiser, ist ein komplexer Knotenpunkt in der Südstadt Kölns. Gut erkennbar ist der Barbarossaplatz an dem Bauhaus-Hochhaus, dem 12-stöckigen Hochhaus der Sparkasse Köln/Bonn mit dem Schwalbenschwanzdach und einer mobilen Stahlplastik „Steel-Water-Color-Triangle-Ring“ von dem Amerikaner Fletcher Benton aus dem Jahr 1993. Umgeben von Neue Weyerstraße, Roonstraße und Salierring ist der Barbarossaplatz gut mit dem Auto zu erreichen. Geparkt werden kann im Salierring auf dem Parkplatz Bauhaus. Mit den Stadtbahnlinien 12, 15, 16 und 18 fahren Kölnbesucher bequem und schnell zu umliegenden Zielen. So führt die Linie 18 nach Brühl oder zum Bonner Hauptbahnhof, die Linie 16 zum Ubierring. Alle Haltestellen liegen in unmittelbarer Nähe zu gleich drei einladenden Hotels: Das günstige Ibis Styles Köln am Barbarossaplatz 4a, das City Hotel Ambassador und das Black Sheep Hotel. Fußgängerzone und Stadtzentrum sind nur einen Steinwurf entfernt. Punkten kann der Barbarossaplatz mit der für leckere Cocktails bekannten kubanischen Bar neben anderen verlockenden gastronomischen Angeboten.

Köln Chlodwigplatz – Wir sind in wenigen Minuten zur Türöffnung bei Ihnen

Nach seiner aufwändigen Neugestaltung ist der Chlodwigplatz wieder ein ansehnlicher Platz mitten in der Kölner Innenstadt. In einer von typisch kölnischem Flair geprägten einzigartigen Atmosphäre erleben Besucher hier ein Stück wahres Köln. Zwischen zahlreichen kleinen Läden und Cafés lässt sich im Sommer gut draußen sitzen oder der Einkauf erledigen. Die Kölner Rap-Band BAP lobt den Chlodwigplatz schon in einer seiner Texte dafür. Nachdem der Umbau des zentralen Punktes nahezu abgeschlossen ist, ist der Platz wieder ebenso attraktiv wie gut zu erreichen. Moderne Haltestellen mit wichtigem Umsteigepunkt für den öffentlichen Nahverkehr sind auf die heutigen Bedürfnisse der Reisenden abgestimmt. Der mit Büschen und Bäumen auf den Grünstreifen gestaltete Kreisverkehr ist Schnittpunkt von fünf Straßen. Von Süden kommend mündet die Bonner Straße in die Severinstraße Richtung Norden. Von der Ostseite verläuft der Ubierring in den Karolingerring. Die Merowingerstraße geht ebenfalls vom Chlodwigplatz ab. Dem Verlauf der alten Römerstraße folgend gelangen Autofahrer durch das gut erhaltene Severinstor der mittelalterlichen Stadtbefestigung auf den Chlodwigplatz, auf dem alljährlich der weltberühmte Kölner Rosenmontagszug beginnt. Seit 1991 ist der Platz aufgrund von Grabmalfunden römischer Legionäre in die Liste der Bodendenkmäler eingetragen. Die Funde sind im Museum zu bewundern.

Seriöser Schlüsseldienst am Kölner Friesenplatz – Rufen Sie uns an!

Der Friesenplatz gehört zu dem Teil der Kölner Innenstadtringe, die dem Verlauf der Stadtmauer folgen. Der lebendige Verkehrsknotenpunkt mit U-Bahn-Haltestelle, Geschäften und Restaurants erinnert an ein Pariser Boulevard. Das 55 Meter hohe Gerling Ring-Karree ist ausgestattet mit Büros, Schauräumen und Luxuswohnungen. Im Inneren befindet sich ein den Bewohnern zugänglicher See mit Grünflächen. Dementsprechend ist das Publikum am Friesenplatz etwas älter, die Geschäfte teurer und im Bereich der Luxuswohnungen sehr gepflegt. Das älteste in Betrieb befindliche deutsche Kino aus dem Jahr 1928 „Rex am Ring“ liegt in unmittelbarer Nähe. Als Auftakt der nach Nordwesten führenden Venloer Straße bildet der Chlodwigplatz die nordöstliche Ecke des Belgischen Viertels. Das Szenequartier bietet zahlreiche Boutiquen, Galerien, Theater und Szenekneipen. Die Linien 3, 4, 5, 12 und 15 der Stadtbahn bringen Neugierige in das quirlige Leben mit internationalem Touch.

Festpreis Türöffnung am Kölner Ebertplatz – Jetzt anrufen!

In der Kölner Neustadt-Nord liegt der größte Platz der innerstädtischen Ringstraßen: Der Ebertplatz, benannt nach dem Reichspräsidenten Friedrich Ebert. Wichtige Straßen wie Nord-Süd-Fahrt und Neusser Straße münden in diesen langgestreckten Verkehrskreisel. Von hohen Gebäuden umschlossen prägt Beton-Architektur das Bild. Innerhalb verwinkelter städtischer Straßen führen geradlinige Teilstrecken der B 9 vom Ebertplatz bis zum Rheinufer in der Südstadt. Als Fußgänger geht es zur Platzmitte, die über die Grenzen hinaus als Platz Kölner Künstler bekannt ist, allerdings barrierefrei. Die Höhenunterschiede durch eine ebenerdige und eine unterirdische Ebene sind rollstuhlgerecht angelegt. Der Ebertplatz ist der größte unterirdische Knotenpunkt der Kölner Stadtbahn. Momentan ziert ein stylischer Brunnen den Platz, der sich in Neuplanung befindet. Ein ebenerdiger, aufgewerteter Verkehrspark mit direkten Wegen und neuen Gebäuden soll entstehen und den Besucherstrom beleben.

Sie stehen vor verschlossener Tür am Kölner Wiener Platz? Wir kommen!

Der Name erinnert an den Wiener Opernball und an den Wiener Kongress aus den Jahren 1814 und 1815 nach der Niederlage Napoleons. Der Wiener Platz liegt im rechtsrheinischen Kölner Stadtteil Mülheim und bildet einen zentralen Ort in gleichnamigen Stadtbezirk. Gegenüber dem Mülheimer Bezirksrathaus finden Besucher eine kleine Einkaufspassage. Der Platz ist autofrei: Als Fußgängerzone ausgebaut findet hier jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag der Wochenmarkt statt. Die Hausnummer Wiener Platz 1 beherbergt die Galerie. Hier finden sich die unterschiedlichsten Einkaufsmöglichkeiten unter einem Dach. Parkhäuser zeigt das Navigationsgerät in der Genovevastraße nördlich des Platzes und in der Jan-Welle-Straße südlich des Platzes. Zwei Bussteige und Haltestellen der Stadtbahn komplettieren die bequeme Erreichbarkeit. Unter anderem fährt hier die Opernbuslinie 190 sowie die Nachtbuslinie N26 bis zum Kölner Hauptbahnhof. Der Wiener Platz ist Ausgangspunkt zur Frankfurter Straße.

Der Schlüsseldienst für Bewohner am Zülpicher Platz

Der Zülpicher Platz blickt stolz auf den einzigen Kirchenbau direkt an den Kölner Ringen. Ein alter Kirchturm und Reste des Kirchenschiffes nach dem 2. Weltkrieg wurden in einen Neubau gebettet und bilden die heutige Herz-Jesu-Kirche. Auch die traditionelle Plastik der Herz-Jesu-Statue ist hier zu bewundern. Der Zülpicher Platz hält viel Raum zum Feiern und für das Nachtleben bereit. Durch die Stadtteile Neustadt-Süd und Sülz führt die Zülpicher Straße mit einer Kneipe an der anderen in den Nordosten zum Zülpicher Platz. Konzerte, beispielsweise in der ausgefallenen Partykneipe „Museum“ sind dann die letzte Station, bevor es mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu jeder Tageszeit nach Hause geht. Die Stadtbahnen fahren auch nachts aus dem beliebten Ausgehviertel in viele andere Teile Kölns. Sie möchten nicht weit entfernt parken? Es sind nur zirka 200 Meter zum Parkplatz in der Jahnstraße oder der Engelbertstraße.

In wenigen Minuten öffnen wir Ihre Wohnungstür zum Festpreis am Kölner Rudolfplatz

Namensgeber des Rudolfplatzes im Stadtteil Innenstadt ist Rudolf von Habsburg. So ist das Bild auch geprägt von einer mittelalterlichen Torburg – der Hahnentorburg. Jedoch wird die charakteristische Brücke aus Holz und Glas zwischen der Burg und einem Gebäudekomplex im Zuge der Neugestaltung verschwinden. Eine Umgestaltung ist angedacht. Eine bunte Mischung aus Handel und Dienstleistung soll in diesem Karree entstehen. Das Viertel ist nur zwei Kilometer vom Hauptbahnhof und 17 Kilometer vom Flughafen entfernt und infrastrukturell hervorragend erschlossen. Mitten in der City verkehrsgünstig zwischen Hahnenstraße, Habsburgerring und Pilgrimstraße gelegen, ist der Platz umgeben von den Kölner Innenstadtringen. Menschen aus aller Welt genießen hier das familienfreundliche Flair der Ortsansässigen. Der Weihnachtsmarkt am Hahnentor ist besonders bei Kindern beliebt.


Panzerriegel Einbau vom Kölner Schlüsseldienst

Im Herbst und Winter steigt die Anzahl der Einbrüche sprunghaft an. Um dem Abhilfe zu schaffen, gibt es den Panzerriegel als einfache, stabile und fast unüberwindbare Abwehrmaßnahme in robuster Bauweise. Für die Absicherung von Holz-, Metall- oder Kunststofftüren eigenet sich auch der nachträgliche Anbau von Panzerriegel. Er verhindert effektiv das einfache Eintreten von Türen. Der Einbrecher wird aktiv am Eindringen in die Wohnung gehindert.

Der Panzerriegel

Er wird auch Querriegel genannt nicht selten sich auch Panzerriegelschloss oder Querriegelschloss. Es handelt sich immer um einen Riegel, der die gesamte Breite der Tür abdeckt. Er fungiert er als ein Zusatzschloss, wenn ein höherer Sicherheitsstandard gewünscht wird.

Was sind die Merkmale?

Der Panzerriegel ist durchaus sinnvoll, denn er signalisieren Einbrechern den deutlich höheren Aufwand für einen Einbruch.

Er sichert die gewaltsame Öffnung mit Hebelwerkzeugen wie:

– Schraubenziehern oder
– den berüchtigten Kuhfüßen ab.

Die Querriegel sind in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar. Im Allgemeinen werden sie über ein Zahnradsystem ausgefahren und bieten auf der ganzen Breite der Haus-, Wohnungs-, Garagen- oder Kellertüren hohen Schutz.

Was sind die Einsatzbereiche?

Je nach Türvariation stehen angepasste und individuelle Panzerriegel zur Auswahl. Der Einbruchschutz kann sowohl bei nach innen als auch bei nach außen zu öffnenden Türen montiert werden. Idealerweise sind diese noch mit einem Sperrbügel ausgestattet. Somit kann sich die Tür gefahrlos noch einen Spalt öffnen lassen. Die Panzerriegel werden mit einem Schlüssel bedient. In einigen Modellen lassen sich der Riegel schlüssellos mit Druckknöpfen vom Innenbereich aus bedienen.

Was ist beim Einbau zu beachten?

Der Querriegel wird links und rechts am Türrahmen oder dem Mauerwerk unterhalb des Türbeschlags und in der Höhe, die bequem erreicht werden kann, angebracht. Ein Panzerriegel ist für Türbreiten von 735-1030 mm einsetzbar.

Grundsätzlich kann ein Türriegel selbst oder von einem Schlüsseldienst montiert werden.
Gut zu wissen: Als Spezialwerkzeug wird ein Lochbohrer benötigt. Hinzu kommen verschiedene Schraubendreher, eine Bohrmaschine, eine Wasserwaage, unterschiedliche Sechskantschlüssel, eine Metallsäge und ein Metermaß.

Bei günstigeren Modelle ist die Lautstärke beim Schließvorgang nicht zu unterschätzen. Die Konstruktion ist nicht etwa schlechter, nur haben die teureren Modelle spezielle Schließsysteme, die ein leises Schließen möglich machen.

Noch zwei wichtige Aspekte zurMontage eines Panzerriegels:

– Die Tür darf keine Brandschutztüre sein. Diese dürfen nicht angebohrt werden.
– An der linken und rechten Seite muss genug Platz für die Montage der Maueranker vorhanden sei.

Die Vorteile eines Panzerriegelsystems auf einen Blick:

– Günstige Anschaffung,
– die Montage kann selbst durchgeführt werden,
– je nach Modell von innen und außen verschließbar,
– sehr robust,
– wirkt auch als Abschreckung.

Durchgängig massive Riegelstangen sind kostspieliger, als solche mit nur massiv gearbeiteten Enden. Dafür gewähren sie aber eine höhere Festigkeit über die gesamte Breite des Türblattes.
Die Hersteller: ABUS Panzerriegel, Ikon, Wilka, BASI.

Der Vermieter

Der Mieter ist gesetzlich verpflichtet, die Zusage des Vermieters einzuholen. Das sollte immer schriftlich geschehen. Der Grund dafür ist: der Vermieter muss jede nicht rückgängig zu machende bauliche Veränderung genehmigen. Generell kann der Vermieter aber den Einbau von Einbruchschutz nicht verbieten.

Einbruch Schutz in allen Kölner Stadtteilen

Ungebetene Gäste müssen draußen bleiben

Einbrüche nehmen zu, das zeigt die aktuelle Kriminalstatistik. Nicht nur im Herbst wenn die Tage kürzer werden und in der Urlaubszeit, sondern ganzjährig steigen die Einbruchszahlen. Neben dem großen Schaden, denn die Diebe anrichten hinterlässt jedes Einbruchsdelikt aber auch Angst und Wut bei den Betroffenen. Abgesehen von diversen Sicherheitseinrichtungen und baulichen Maßnahmen gibt es auch einfache und wirksame Methoden, die Diebe und Einbrecher abschrecken, im Alltag jedoch oft vergessen werden.

Aufmerksame Nachbarn und eine Alarmanlage als Prävention

Zu den Einbruchstipps, die wirklich helfen zählen nach wie vor aufmerksame Nachbarn und eine gute Alarmanlage. Nachbarschaftshilfe ist besonders bei längerer Abwesenheit wichtig. Volle Briefkästen und Werbematerial an der Haustüre sind eine Einladung für Einbrecher. Eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter sowie Eintragungen auf diversen Social Networks wie Facebook, Twitter und dergleichen signalisieren den Einbrechern, dass niemand zu Hause ist genauso wie ständig zugezogene Vorhänge oder heruntergelassene Rollläden. Fenster dürfen beim Weggehen nicht gekippt sein und die Türen müssen immer versperrt sein. Licht und Radio sollen bei Abwesenheit mittels Zeitschaltuhren immer zu unterschiedlichen Zeiten angehen und für Wertgegenstände empfiehlt sich bei länger Abwesenheit die Anmietung eines Bankschließfaches. Durch diese Umsicht lässt sich ein Teil der Einbrüche verhindern, noch wirksamer sind erhöhte Sicherheitsausstattungen. Einbrecher sind nicht sehr kreativ, haben wenig Zeit und dürfen keine laute Geräusche verursachen. Fast immer sind es die selben Punkte, über die sich die Langfinger Zutritt verschaffen. Terrassen- oder Balkontüre, Fenster im Erdgeschoss und Nebeneingänge wie zum Beispiel die Garage oder der Keller. Werden diese empfindlichen Bereiche konsequent geschützt, kann die Sicherheit deutlich erhöht werden.

Fenster und Türen nicht kippen

Selbst wenn das Haus oder die Wohnung nur für kurze Zeit verlassen wird, dürfen Fenster und Türen nicht gekippt sein. Das Schloss der Eingangstüre sollte stets verriegelt werden, auch dann, wenn man sich im Haus oder der Wohnung aufhält. Sicherheitsexperten raten dringend, gefährdete Bereiche zusätzlich zu sichern. Sehr gut geeignet sind dafür eine Kombination aus elektrischen und mechanischen Maßnahmen. Insbesondere Fenster im Erdgeschoss können mit speziellen Schließtechniken ausgerüstet werden und zusätzlich wird die Installation eines Alarmsystems dringend empfohlen. Funksysteme lassen sich einfach installieren, ohne Stemmarbeiten, ohne Schmutz oder Staubentwicklung, arbeiten zuverlässig und sind einfach in der Bedienung. Sicherheitstüren und Alarmanlagen sind ein sicherer Einbruchsschutz, vorausgesetzt sind sind fachgerecht montiert und eingeschaltet beziehungsweise verschlossen. Wichtig ist die Prävention und die Mithilfe der Bevölkerung. Wahrnehmungen sollen sofort der Polizei gemeldet werden, wertvolle Gegenstände und Geld gehören in den Safe und Sicherheitsschlösser sind Pflicht.

Schlüssel im Türschloss abgebrochen – Der Schlüsseldienst Köln hilft

Nur noch den halben Schlüssel in der Hand … Und ausgerechnet an der Wohnunhgstür abgebrochen! Der Schreck ist im ersten Moment immer groß. Das Gedankenkarussel nimmt seine Fahrt auf. Dabei gibt es mehrere Probleme zu bewältigen: Wie kommt man wieder in die Wohnung und wie bekommt man den abgebrochenen Schlussel aus dem Schloss?

Doch wie lassen sich die Schlüsselreste aus dem Zylinder entfernen? Wo kommt schnelle Hilfe her? Ist guter Rat immer teuer?

Was ist zu tun?

Ist der Schlüssel abgebrochen, verbogen oder klemmt, gilt es immer die Ruhe zu bewahren. Unüberlege Taten ruinieren vielleicht das gesamte Schloss. Hier einige Tricks, um die Schlüsselreste selbst aus dem Zylinder zu entfernen.

– Wenn noch jemand zu Hause ist, der die Tür von innen aufmachen kann, ist alles etwas leichter. In diesem Fall kann der Schlüsselrest mit einem Nagel, von innen nach außen durchgedrückt und anschließend herausgezogen werden.
– Schaut ein abgebrochenes Schlüsselstück noch heraus, dann leicht rütteln und vorsichtig mit einer Zanger herausziehen.
– Mit etwas Öl den Schlüsselrest gleitfähiger machen.
– Manchmal hilft auch ein Magnet, um den Schlüssel aus dem Schloss zu holen.
– Auch das kann funktionieren: Mit einer Pinzette, Schraubenzieher oder einer aufgebogenen Büroklammer den Schlüsselrest herauszuziehen oder sanft mit einem Hammer herauszuklopfen.
– Ist ein Zweitschlüssel vorhanden, dann von der anderen Seite der Tür den kaputten Schlüssel herausdrücken.
Wichtig: Der Schlüssel muss in der „neutralen“ Position sein. Der darf Schlüssel nicht gedreht sein.

Unangenehm ist es, wenn niemand weiter Daheim ist. In diesem Fall hilft ein Schlüsseldienst. Leider passieren solche Pannen oft spätabends oder am Wochenende. Schlüsseldienst berechnen je nach Anbieter gern mehrere 100 Euro. Nicht mit uns! Wir arbeiten mit garantierten Festpreisen.

– Wer geschickt ist, kann sich mit einem Laubsägeblatt helfen. Sehr dünne Blätter für Metallarbeiten eignen sich besonders gut.
Ein kurzes Stück vom Laubsägeblatt wird mit Fingerspitzengefühl nah am abgebrochenen Schlüsselteil, seitlich, oben oder unten eingeführt. Nun ganz behutsam den Schlüsselrest entfernen.
– Mit einem feinen Bohrer wird ein kleines Loch in den im Schloss steckenden Restschlüssel gebohrt. Darin hält eine Nadel und der Schlüssel kann leicht entfernt werden..
– Wenn kein Ersatzschlüssel vorhanden ist, dann muss auch nicht zwingend der abgebrochene Schlüssel aus dem Schloss geholt werden. In dem Fall muss der gesamte Schließzylinder herausgebohrt und ein neues Schloss eingesetzt werden.

Tipps:

1. Schlüssel brechen in der Regel nur dann ab, wenn diese einer großen Kraft ausgesetzt sind. Den Schließvorgang immer mit wenig Kraft ausführen.
2. Schlüssel wirken ziemlich massiv, doch das Material altert mit der Zeit. Deshalb mit den Schlüsseln sorgfältig umgehen und ihn nicht fallen lassen, damit keine kleinen Risse im Metall entstehen.